Sie sind hier: Startseite Entwicklungspolitik Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungszusammenarbeit

Post-2015: Schweizer Position auf der Zielgeraden

Post-2015: Schweizer Position auf der Zielgeraden

Die Deza lädt zu nationalen Konsultationen zur Agenda für eine nachhaltige Entwicklung: Alliance Sud identifiziert Lücken und ortet erheblichen Handlungsbedarf. ...>>

Trotz Rekordhoch real sinkende Hilfe

Trotz Rekordhoch real sinkende Hilfe

Nach zwei Jahren mit rückläufigen Entwicklungsbudgets stieg die Hilfe der Industriestaaten 2013 um 6,1 Prozent auf ein Rekordhoch von 134,8 Mrd USD. Was sich hinter den OECD-Zahlen versteckt: Die Analyse. ...>>

Wer steuert die Entwicklung nach 2015?

Wer steuert die Entwicklung nach 2015?

«Globale Partnerschaft» heisst das Zauberwort. Minister, Vertreter der Privatwirtschaft und von NGOs ringen Mitte April um die Frage: Welche Entwicklungszusammenarbeit ist die wirksamste? ...>>

Ziemlich selbstgefällig und wenig kohärent

Ziemlich selbstgefällig und wenig kohärent

Alliance Sud hat die Berichte des Bundesrats zur Aussen- und zur Aussenwirtschaftspolitik 2013 analysiert. Externe Kritik wird weder erwähnt noch gewürdigt. ...>>

Zu wenig Kohärenz in der Schweizer Entwicklungspolitik

Zu wenig Kohärenz in der Schweizer Entwicklungspolitik

Hohe Ambitionen, doch die Schweizer Politik gegenüber Entwicklungsländern ist voller Widersprüche. Dies ist der Befund des OECD-Entwicklungsausschusses (DAC). ...>>

Artikelaktionen

MDGs: Wie weiter nach 2015?

Die Millenniumsziele (MDGs) sind auf das Jahr 2015 ausgerichtet. International wird debattiert, wie es nachher weitergehen soll. Alliance Sud ist Mitglied der internationalen Kampagne Beyond2015. Sie wird von über 380 NGOs in 80 Ländern unter-stützt und setzt sich für ein breit abgestütztes, klar formuliertes Nachfolgeprogramm ein.
>> Beyond2015

>> Zum Weiterlesen E-Dossiers:

Milleniums-Entwicklungsziele
Welche Entwicklungsagenda nach 2015?

Niggli EntwicklungszusammenarbeitAlliance Sud-Geschäftsleiter Peter Niggli bringt es auf den Punkt ...>>

 
Benutzerspezifische Werkzeuge