Ernährungssouveränität : für eine Landwirtschaft mit Zukunft / Jan Urhahn... [et al.]

Artikel
Die Macht der Agrar- und Lebensmittelkonzerne wächst, schlechte Zeiten für die Kleinbauern und Kleinbäuerinnen weltweit. Doch es gibt Alternativen, um eine Landwirtschaft mit Zukunft aufzubauen.

Das Konzept der Ernährungssouveränität steht für das Recht von Ländern, Regionen und Menschen, ihre Landwirtschafts- und Ernährungspolitik selbst zu bestimmen. Entwickelt wurde es vor zwanzig Jahren unter anderem von dem Netzwerk La Via Campesina („Der bäuerliche Weg“).

Es zielt auf eine radikale Demokratisierung des Ernährungssystems und setzt auf kontrollierbare Strukturen und politische Teilhabe – der Erzeuger*innen genauso wie der Verbraucher*innen. Und es steht für soziale und ökologische Nachhaltigkeit. [Abstract]