Indien

Hidden view

Video
19.7.2018

Indien - einheimische Sorten

Vandana Shiva ist Physikerin - und Trägerin des Alternativen Nobelpreises. Schon vor über zwanzig Jahren gründete sie ihre Stiftung Navdanya und eine Versuchsfarm. Dort sammelt und sichert die Stiftung einheimische Sorten, baut sie an und gibt dann...

InfoDoc-Dossiers

Artikelsammlungen

Artikelsammlung
16.8.2017

Indien

Die Sammlung besteht aus gedruckten Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln zur gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Lage des Landes. Die Dokumentation umfasst mindestens die letzten fünf Jahre und wird laufend aktualisiert.

Die Artikelsammlung steht im öffentlichen...

Referenz-Webseiten

Online-Artikel

Online-Artikel
8.5.2018

Keine Arbeit trotz Wachstum

Indien muss im digitalen Zeitalter neue Jobs für eine Milliardenbevölkerung schaffen. Wie kann das gelingen?
Online-Artikel
7.5.2018

Freiheit ohne Angst

Vor mehr als fünf Jahren sorgte die brutale Vergewaltigung einer Studentin in Indien für einen öffentlichen Aufschrei. Wie geht die indische Gesellschaft heute mit Sexualverbrechen um?
Online-Artikel
2.5.2018

Indiens arme Bevölkerung hat nichts von der Spitzenmedizin im Land | NZZ

Indien investiert so wenig wie kaum ein anderes Schwellenland in die öffentliche Gesundheitsversorgung. Eine umfassende Reform ist nicht in Sicht. Nur punktuell versucht der Staat Abhilfe zu schaffen.

Multimedia

Video
19.7.2018

Indien - einheimische Sorten

Vandana Shiva ist Physikerin - und Trägerin des Alternativen Nobelpreises. Schon vor über zwanzig Jahren gründete sie ihre Stiftung Navdanya und eine Versuchsfarm. Dort sammelt und sichert die Stiftung einheimische Sorten, baut sie an und gibt dann...
Video
19.10.2017

Das grosse Leiden für unser Leder

Bekannte Marken setzen auf Schuhe aus Indien. Doch sie deklarieren kaum, woher das Leder kommt. «Kassensturz» recherchierte in Gerbereien, Schlachthöfen und Fabriken und zeigt die bittere Realität der Lederproduktion: giftige Chemikalien, die...
Video
9.5.2017

Die Moderne Form der Sklaverei in südindischen Spinnereien

Die Aufnahmen zu diesem Videoclip wurden im indischen Staat Tamil Nadu im Jahr 2015 vom FEMNET-Mitlgied Tandiwe Gross erstellt und erzählen eindrücklich das Schicksal junger Mädchen, die von der Camp-Arbeit in Spinnereien ausgebeutet werden.

Bibliothek

Artikel
4.7.2018

Agroecology / Olivier de Schutter... [et al.]

In 2008, the authors of the International Assessment of Agricultural Knowledge, Science and Technology for Development (IAASTD) report arrived at the conclusion that «business as usual is not an option» to make global food security sustainable. The radical transformation of the existing food and...
Artikel
11.5.2018

Arbeitsrechte : ein permanenter Kampf / Helmut Weiss... [et al.]

Arbeitsrechte sind «harte», da existenzielle Rechte: Wenn sie fehlen, geht es an die Substanz. Sie resultieren nicht automatisch aus guten Gewinnen der UnternehmerInnen. Vielmehr müssen Arbeitsrechte dem Kapital und dem Staat in mühsamen Auseinandersetzungen abgetrotzt werden.

Es sind vor...
Artikel
11.5.2018

Müllberge als Goldgruben / Kate O'Neill

Das Recycling nützt mehrfach: Es reduziert die Abfallberge, schont die Umwelt, spart Rohstoffe und ermöglicht gute Geschäfte. Das hat auch Isatou Ceesay erkannt – sie hat in Gambia eine Frauenkooperative gegründet, die Plastikmüll ein zweites Leben und den Frauen ein Einkommen verschafft. [...

Politik und Allgemeines

Artikel global
26.3.2018

Sparen für die Daheimgebliebenen

2014 erreichten die Rücküberweisungen von Migrantinnen einen neuen Rekord. Weltweit wurden knapp 600 Milliarden US-Dollar in Heimatländer überwiesen. Doch die Datenlage ist unübersichtlich und die Diskussion über den Entwicklungsnutzen komplex.
Artikel global
11.12.2017

«Profit darf kein Selbstzweck sein»

Ende Oktober tagte in Genf unter der Präsidentschaft von Guillaume Long (Ekuador) eine intergouvernementale Arbeitsgruppe. Ihr Auftrag: Erarbeitung eines verbindlichen UNO-Vertrags zu transnationalen Unternehmen und Menschenrechten. Das Interview.
Artikel global
9.10.2017

Investitionsschutz: Ein System kollabiert

Staaten schliessen untereinander Investitionsschutzabkommen, multinationale Konzerne können deren Verletzung einklagen. Das geschieht immer häufiger. Doch immer mehr Staaten reagieren darauf mit der Kündigung der Abkommen.

Länder

Themen