Erlesene Tipps im April 2017

«Herausgepickt»
«Sunniten und Schiiten»: Dieser Schwerpunkt findet sich – nebst vielen weiteren lesenswerten Artikeln und Büchern – in den Neuzugängen von Alliance Sud InfoDoc.

«I[m] [...] Dossier «Sunniten und Schiiten» blicken wir auf die Konflikte der Gegenwart und beleuchten dabei, wie sich Schiiten und Sunniten jeweils in der frühislamischen Geschichte bedienen, um ihre Position zu legitimieren. Theologisch gab es aber auch immer wieder Versuche, die Differenzen zu überbrücken – allerdings ohne grossen Erfolg. Privat klappt der Brückenschlag oft besser – in gemischten Ehen, die in Zeiten des Hasses schon zu einem politischen Statement werden. Auch das war vor ein paar Generationen in schiitisch-sunnitischen Gesellschaften weitaus üblicher als heute. Und so könnte es auch wieder werden.» [Auszug Editorial]

Sunniten und Schiiten : Dossier / Daniel Gerlach... [et al.]
(Zenith : Zeitschrift für den Orient ; Nr. 1 (Frühl. 2017) ). – S. 38-131

Ausleihbar unter der Signatur: Zenith 1/2017

Der Buchhinweis

«Dies ist ein Buch über Verstädterung und die Welt der Städte. [...] Die meisten Städte, auch die ganz grossen, sind an den Rändern ausgefranst, wachsen in ihr Umland hinein. In Afrika ist der Übergang zwischen informellen städtischen Wohngebieten und landwirtschaftlich geprägten Siedlungen fliessend. In China sind die grossen Metropolen längst um 'Dörfer in der Stadt' herumgewachsen. Vom Rechtsstatus her handelt es sich um Dörfer, faktisch wird dort allenfalls noch ein wenig Gemüseanbau betrieben, ansonsten bieten diese 'Dörfer in der Stadt' Wanderarbeitern billigen Wohnraum und Investoren erschlossene Industriestücke. Stadt und Land sind immer weniger getrennte Welten. Es ist in vielen Teilen der Welt angemessener von einem Stadt-Land-Kontinuum statt vom Stadt-Land-Gegensatz zu sprechen.» (S. 134)

Magnet Stadt : Urbanisierung im globalen Süden /
Einhard Schmidt-Kallert
Wuppertal : Peter Hammer Verlag, 2016. – 175 S. ; 21 cm

Ausleihbar unter der Signatur: Gi/22