Kaffee

E-Dossier
Espresso, Cappuccino, Mokka. Kaffee kann verschieden zubereitet werden. Bis zum Konsumprodukt passiert die Kaffeebohne mehrere Stationen: Linksammlung zu Anbau und Handel mit Kaffee.

Webseiten

In der NDR-Reportage von Michael Höft und auf der Webseite von Oeko-fair.de sind Hintergrundinformationen zum Anbau und zur Verarbeitung des Kaffees zu finden.

Zahlen und Fakten sowie Broschüren mit Hintergrundinformationen zum Fairtrade-Kaffee gibt es auf der Webseite der Max Havelaar-Stiftung.

Auf der Webseite des Deutschen Kaffeeverbandes findet sich eine Zusammenstellung zum Kaffeewissen.

Medienspiegel

Online-Artikel
18.10.2017

Fluch der braunen Bohnen. Kaffeeplantagen produzieren Unterernährung

Aus dem Luxusgut Kaffee ist ein lifestyle-Produkt geworden. Das Getränk wird heute oft schnell, mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und einer großen Palette verschiedener Zutaten zubereitet und konsumiert. Die Kaffeekultur in Deutschland hat...
Online-Artikel
4.10.2017

Die Schweiz, ein Riese im globalen Handel mit Kaffee

Es ist kaum bekannt:, aber die Schweiz exportiert viel mehr Kaffee als Schokolade oder Käse.
Online-Artikel
16.8.2017

Die wenigsten Schoggihasen sind fair produziert. Hier erfahren Sie, welche Sie guten Gewissens essen können

Sie müssen noch Osterhasen kaufen?: Die wenigsten Schoggihasen sind fair produziert. Hier erfahren Sie, welche Sie guten Gewissens essen können
3

E-Dokumente

3

Bücher, Zeitschriften

Artikel
7.12.2012
Wegen des Klimawandels breitet sich eine Kaffeeseuche in Mittelamerika aus und bedroht die Existenz von Millionen von KleinbäuerInnen. [Lead]
Artikel
30.5.2012

Fair gehandelte Waren sind in Österreich beliebter denn je, vor allem Kaffee, Bananen, Schokolade und Blumen. Auch wenn ihr Umsatz im Vergleich zum gesamten Welthandel im marginalen Bereich liegt, hat die Marke Fairtrade in den vergangenen...
3

Multimedia

Video
16.8.2017

Kaffeebauern kämpfen ums nackte Überleben

Die Arbeiter in Veracruz in Mexiko können sich den Kaffee kaum leisten: Trotz steigender Preise für den Endverbraucher werden die Löhne nicht erhöht. Schuld seien die internationalen Konzerne.
Video
22.8.2012

Coffee to Go - Mit dem Geschmack der Vertreibung

Der Film „Coffee to go – Mit dem Geschmack der Vertreibung“ erinnert zum elften Jahrestag an eine blutige Vertreibung in Uganda: Am 19. August 2001 vertrieb die ugandische Armee die Bevölkerung mehrerer Dörfer in der Nähe von Mubende von ihrem Land...
3
Themen