«Paradise Papers»

E-Dossier
Achtzehn Monate sind vergangen, seit die «Panama Papers» publik geworden sind. Nun hat das Journalisten-Netzwerk International Consortium of Investitgabe Journalists (ICIJ) mit den «Paradise Papers» erneut Praktiken der Offshore-Industrie aufgedeckt.

Das Dossier wird laufend ergänzt.

Video

What are the Paradise Papers?

The Guardian

Webseiten

Die Süddeutsche Zeitung engagiert sich am Recherchenetzwerk International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ). Auf ihrer Projekt-Webseite steht alles Wissenswerte rund um die «Paradise Papers» zur Verfügung.

Das interaktive Web-Spezial des Tages-Anzeigers beleuchtet die «Paradise Papers» aus Schweizer Perspektive. Die Schweizer Tageszeitung war an den Recherchen beteiligt.

Die Podcast-Serie «Paradise Papers – Im Schattenreich der Steueroasen» von NDR Info und WDR 3 zeigt den Weg der einjährigen Recherche auf.

Das Netzwerk International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) koordinierte die Recherchen der fast 400 Journalistinnen und Journalisten aus 60 Ländern zu den «Panama Papers» und zu den «Paradise Papers». Alle Rechercheergebnisse und Hintergrundinformationen zum Netzwerk sind auf seiner Webseite aufgeführt.

Online-Artikel

Online-Artikel
21.6.2018

Was Sie zum neuen Datenleck wissen müssen

Unglaublich, aber wahr: Das Panama-Papers-Datenleck ist nicht geschlossen. Die wichtigsten Punkte aus der neuen Recherche.
Online-Artikel
21.6.2018

Neues Leck zeigt Gefahren für den Schweizer Finanzplatz

Der Bund warnt Anwälte und Treuhänder eindringlich vor Offshore-Geschäften. Jüngste Daten aus Panama zeigen, dass sie unbekümmert weiter machen.
Online-Artikel
20.6.2018

West Africa Leaks: Westafrikas verschwundene Steuergelder | DW | 26.05.2018

Das internationale Journalisten-Netzwerk ICIJ hat Geheimpapiere ausgewertet. Seine Erkenntnis: Westafrikanische Länder verlieren Millionen an Steuereinnahmen, weil das Geld in dunklen Kanälen versickert.
3

E-Dokumente

Elektronisches Dokument
14.11.2017
The Paradise Papers leak has essentially revealed legal schemes – or rather schemes pushing the limits of the law – designed to «optimise» the tax burden of their beneficiaries by exploiting loopholes in the law, or conceal activities that are...
Elektronisches Dokument
14.11.2017
[...] le négoce des matières premières est le business le plus dangereux de la Suisse. [...] les Paradise Papers, publiés par le Consortium international des journalistes(ICIJ), confirment ce verdict. Glencore, Louis-Dreyfus, Vitol, Trafigura : les...
3

Bücher, Zeitschriften

Artikel
13.12.2017
In Entwicklungsländern arbeiten Menschen massenhaft im informellen Sektor. Kleine Familienbetriebe – wie Bauernhöfe, Gemüseläden oder Schreinerwerkstätten – zahlen keinen Mindestlohn, begrenzen die Arbeitszeit nicht und bieten keine soziale...
Artikel
5.10.2017
In fast allen Ländern der Welt steigt die soziale Ungleichheit, auch in Deutschland, wo die Armut seit Jahren wächst. Ein Skandal – und kein Sachzwang, wie manche gerne behaupten. Denn es gibt Länder, die Armut erfolgreich abbauen. Die Agenda 2030...
Artikel
13.1.2017
An in-depth and global look at how corporations and rich individuals are looting the public purse – and why governments are allowing them to get away with it. [Abstract]
3

Multimedia

Video
17.4.2012

Steuer gegen Armut: Erklärt in 84 Sekunden

Dieses Video erklärt knapp und verständlich, was eine Finanztransaktionssteuer beinhaltet und was sie zur „Steuer gegen Armut“ macht.
  •  
3
Themen