Entwicklungsfinanzierung

Hidden view

Online-Artikel
27.4.2018

Africa loses billions due to high cost of remittances | DW | 24.04.2018

Billions of dollars in remittances flowed to Africa in 2017. The money could go further if it wasn't more expensive to send money to Africa than anywhere else in the world, a new World Bank study finds.

InfoDoc-Dossiers

E-Dossier
26.11.2015

Entwicklungsfinanzierung - Addis Abeba 2015

Wie die neuen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsziele nach 2015 finanzieren? Das war Gegenstand der Konferenz für Entwicklungsfinanzierung vom 13.–16. Juli 2015 in Addis Abeba. Einblicke in die Debatten mittels ausgewählter Informationsquellen.

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
28.8.2017

World Business Council for Sustainable Development (WBCSD)

Die Weltorganisation WBCSD vereinigt die CEOs der 200 weltweit grössten Unternehmungen mit dem Hauptziel der fortschreitenden Enwicklung hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Die Wirtschafstsvereinigung (Unilever, Banco Santander, Sinopec,...
Referenz-Website
5.4.2012

Development Co-operation Directorate (DCD-DAC)

Der OECD-Ausschuss für Entwicklungshilfe (Development Assistance Committee DAC) ist eine Plattform von Geberländern und multilateralen Organisationen (UNO, IWF...). Sein Ziel ist die Entwicklungszusammenarbeit effizient und armutslindernd...
Referenz-Website
16.11.2011

Social Watch

Internationales Netzwerk von NGOs, die sich für Armutsbekämpfung und Gendergleichheit einsetzen. Es wacht darüber, ob die internationalen Institutionen ihre abgegebenen Versprechen längerfristig einhalten. Die Site bietet detaillierte Länderberichte...

Online-Artikel

Online-Artikel
27.4.2018

Africa loses billions due to high cost of remittances | DW | 24.04.2018

Billions of dollars in remittances flowed to Africa in 2017. The money could go further if it wasn't more expensive to send money to Africa than anywhere else in the world, a new World Bank study finds.
Online-Artikel
5.12.2017

Addis: Getting Beyond Aid

Unusually for the UN, there is just one goal for the Third International Conference on Financing for Development that opens in Addis Ababa, Ethiopia, next week. Admittedly it is a big ask.
Online-Artikel
5.12.2017

Nord und Süd bleiben tief gespalten

Auf einer Konferenz in Addis Abeba beraten die 193 UNO-Staaten über die künftige Entwicklungsfinanzierung.

Multimedia

Video
29.3.2018

Kurz erklärt: Heimatüberweisungen

Für viele Menschen in Entwicklungsländern sind Heimatüberweisungen die Haupteinnahmequelle. Heimatüberweisungen oder Rücküberweisungen (engl. Remittances) sind Geldbeträge, die MigrantInnen zur Unterstützung der Angehörigen in ihre Herkunftsländer...

Bibliothek

Elektronisches Dokument
20.3.2018

Geld in Bewegung : warum Heimatüberweisungen billiger, sicherer und schneller werden müssen / Pedro Morazán, Jannik Krone ; Südwind

Für viele Menschen in Entwicklungsländern sind Heimatüberweisungen die Haupteinnahmequelle. Im Jahr 2017 wurden weltweit fast 600 Mrd. US-Dollar von MigrantInnen in ihre Herkunftsländer überwiesen. Heimatüberweisungen oder Rücküberweisungen (engl. Remittances) sind Geldbeträge, die zur...
Artikel
7.2.2018

Diaspora : zu Hause in zwei Ländern / Fiona Adamson... [et al.]

Geboren in Somalia, geflohen in die Niederlande, wohnhaft in Grossbritannien. So wie dieser Mutter und ihrem Sohn geht es vielen in der Diaspora: Sie sind an mehreren Orten zu Hause und fühlen sich nicht nur einem Land verbunden. Und in vielen Fällen schicken sie regelmässig Geld an Freunde und...

Politik und Allgemeines

Medienmitteilung
10.4.2018

Massiver Einbruch bei der Entwicklungsfinanzierung

Die Schweiz verpasst das selbst gesetzte Ziel bei der Finanzierung der Entwicklungszusammenarbeit klar. Wäh­rend die APD-Quote bei den OECD-Ländern knapp stabil blieb, bricht sie in der Schweiz von 0.53% auf 0.46% ein. Ein Rückgang um happige 14%.
Medienmitteilung
10.4.2018

107‘765 fordern eine gerechte Klimapolitik

Fast drei Jahre hat sich die Bundespolitik Zeit gelassen, um die im Mai 2015 eingereichte «Petition für eine gerechte Klimapolitik» zu behandeln. Obwohl sie nichts anderes bestätigt als die Anforderungen des Pariser Klimaübereinkommens.
Artikel global
26.3.2018

Jetzt amtlich bestätigt: So trickst die Schweiz

«Mehr als 60% des Treibhausgas-Fussabdrucks entstehen im Ausland.» So schreibt das Bundesamt für Statistik (BFS) im Titel seiner Publikation im Februar 2018. Damit anerkennt die offizielle Schweiz endlich ihre Klimaverantwortung in der Welt.

Themen

Länder