Gesellschaft

InfoDoc-Seiten

«Herausgepickt»
9.9.2016

Erlesene Tipps im September 2016

«Flucht – Zuflucht? : zum Umgang mit Geflüchteten in Südostasien»: Dieser Schwerpunkt findet sich – nebst vielen weiteren lesenswerten Artikeln und Büchern – in den Neuzugängen von Alliance Sud InfoDoc.

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
12.3.2015

United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees in the Near East

Die UNRWA versucht, den 5 Millionen palästinensischen Flüchtlingen in Jordanien, Libanon, Syrien, Cisjordanien und Gaza Zugang zu Bildung, Medizin und Sozialleistungen zu ermöglichen. News, Statistiken, Programme und Fotos sind konsultierbar.
Referenz-Website
26.1.2015

SDI

Das Netzwerk vereint über 30 gemeinschaftsbasierte Organisationen armer Menschen in den Städten Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Es unterstützt die lokalen Initiativen und Lösungsstrategien der Slum-BewohnerInnen und setzt sich für deren...
Referenz-Website
11.3.2013

Eurasianet

Informationsportal des Open Society Institute (Soros-Stiftung) zur politischen, sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Situation in Zentralasien, Kaukasus, Russland, Nahost, Südwestasien. Fact Sheets mit thematischen Links (z.B. zu...

Online-Artikel

Online-Artikel
3.8.2017

Mit WhatsApp gegen Suizid

Tausende Bauern nehmen sich jedes Jahr in Indien das Leben. Aus digitalen Selbsthilfegruppen kommt nun Hilfe
Online-Artikel
19.7.2017

Les Afghanes brisent les barrières avec une chaîne de télévision exclusivement féminine

Il y a moins de deux décennies, il n'existait aucun média privé en Afghanistan. Aujourd'hui, quelque 76 chaînes de télévision et plus de 100 stations de radio émettent dans le pays. Parmi elles, Zan TV – qui en dari signifie « La TV des femmes » -...
Online-Artikel
10.7.2017

No Justice, ‘No Value’ for Women in a Lawless Afghan Province

If Afghanistan is one of the worst places to be a woman, then Ghor Province may be the country’s capital of gender-based violence.

Multimedia

Video
19.10.2017

Das grosse Leiden für unser Leder

Bekannte Marken setzen auf Schuhe aus Indien. Doch sie deklarieren kaum, woher das Leder kommt. «Kassensturz» recherchierte in Gerbereien, Schlachthöfen und Fabriken und zeigt die bittere Realität der Lederproduktion: giftige Chemikalien, die...
Video
9.5.2017

Die Moderne Form der Sklaverei in südindischen Spinnereien

Die Aufnahmen zu diesem Videoclip wurden im indischen Staat Tamil Nadu im Jahr 2015 vom FEMNET-Mitlgied Tandiwe Gross erstellt und erzählen eindrücklich das Schicksal junger Mädchen, die von der Camp-Arbeit in Spinnereien ausgebeutet werden.
Video
28.1.2016

Tilonia – Barefoot College

Das Dorf Tilonia ist ein Vorzeigeprojekt, wie Hilfe zur Selbsthilfe im eigenen Land funktionieren kann. In den siebziger Jahren gründete der Inder Bunker Roy in Tilonia das Barefoot College, um der armen Bevölkerung die Schulbildung zu ermöglichen...

Bibliothek

Buch
4.10.2017

Accords de libre-échange : cinquante nuances de marché / Frédéric Thomas... [et al.]

TTIP, CETA, NAFTA, TPP, RCEP... Autant de sigles, qui soulèvent une opposition grandissante, y compris, depuis peu, en Europe. Paradoxalement, ce rejet vise ce que l’Union européenne met en place, depuis des années, dans le Sud. Au vu des limites et de l’impasse des négociations au sein de l’...
Buch
4.10.2017

Protection du climat et lutte contre la pauvreté / Thomas Stocker... [et al.] ; [éd.] Caritas Suisse

La protection climatique et l’évolution permettant de passer à une technologie propre résultent d’une même nécessité globale : selon le « Global Humanitarian Forum », le changement climatique et le réchauffement de 1° Celsius jusqu’en 2009 ont déjà coûté dans le monde, chaque année, 300 000 vies,...

Politik und Allgemeines

Medienmitteilung
18.10.2017

real21-Medienpreise für zwei freie Journalistinnen

Die beiden freien Journalistinnen Elvira Isenring und Tugba Ayaz erhalten den Haupt- und den Förderpreis von real21. Die Preise für herausragende journalistische Arbeiten wurden zum zweiten Mal vergeben.
Artikel GLOBAL+
9.10.2017

COP 23 in Bonn – Vorgeschmack auf Klima-Migration

Kein Wunder soll die «COP 23» auf das Thema Schäden und Verluste fokussieren. Für den Inselstaat Fidschi, der dieses Jahr den Vorsitz hat, gehen die Klimaveränderungen längst ans Lebendige. Verluste und Umsiedlungen bzw. Flucht sind bereits Realität.
Artikel GLOBAL+
5.12.2016

TISA: Die Verhandlungen stecken fest

Die Obama-Administration setzte noch einmal Druck auf, doch die Vertragspartner wollen nichts überstürzen. Selbst wenn die Verhandlungen 2017 fortgesetzt werden sollten, bleibt vieles problematisch, namentlich die Liberalisierung des Service public.

Themen

Länder