Gesellschaft

Hidden view

Buch
30.5.2018

Bittere Orangen : ein neues Gesicht der Sklaverei in Europa / Gilles Reckinger

Auf Lampedusa hat man sie an Land gehen sehen, erschöpft und traumatisiert von der Flucht. Viele der Menschen aus afrikanischen Ländern, die ihre Hoffnung auf ein freies Leben in Europa gesetzt hatten, sind nie aus Italien herausgekommen. Sie stecken fest in einer neuen Sackgasse: den...

InfoDoc-Dossiers

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Online-Artikel

Online-Artikel
8.1.2018

Spanien: Sklavenarbeit für unser billiges Gemüse

In Andalusien schuften Zehntausende Migranten unter sklavenähnlichen Bedingungen, damit wir auch im Winter Peperoni essen können.
Online-Artikel
25.10.2016

Des Jobs wegen nach Angola

Es gibt auch Europäer, die nach Afrika gehen, weil sie da bessere Perspektiven haben – zum Beispiel Portugiesen in Angola. Doch inzwischen ist auch dort Wirtschaftskrise
Online-Artikel
17.10.2016

Mineur·e·s isolé·e·s étranger·ère·s en Europe : la cité des enfants perdu·e·s

L’Italie et la Sicile, premiers rivages pour les mineur·e·s isolé·e·s En janvier 2016, Europol, l’agence de police de l’Union Européenne, [...]

Multimedia

Video
23.3.2018

Menschenhandel in Turin - Princess rettet Leben

Die TV-Reportage von Chiara Sambuchi zeigt die italienische Stadt Turin als Zentrum des nigerianischen Menschenhandels in Europa. Aus Turin werden die immer jüngeren Sexsklavinnen nach Frankreich, in die Bordelle Deutschlands, ebenso wie nach...

Bibliothek

Buch
30.5.2018

Bittere Orangen : ein neues Gesicht der Sklaverei in Europa / Gilles Reckinger

Auf Lampedusa hat man sie an Land gehen sehen, erschöpft und traumatisiert von der Flucht. Viele der Menschen aus afrikanischen Ländern, die ihre Hoffnung auf ein freies Leben in Europa gesetzt hatten, sind nie aus Italien herausgekommen. Sie stecken fest in einer neuen Sackgasse: den...
Buch
24.3.2017

Armut, Arbeit, Entwicklung : politische Texte / Max Henninger

Der Kapitalismus untergräbt in einem nie dagewesenen Ausmass die Bedingungen seines eigenen Fortbestands. Darin liegt ein emanzipatorisches Potenzial. Zugleich birgt die historische Situation jedoch die Gefahren verallgemeinerter Barbarei, ja selbst einer endgültigen Vernichtung der natürlichen...
Artikel
15.3.2016

Grauzonen der Arbeit / [Schwerpunktred.] : Claudia Cerda Becker, Johanna Sittel, Stefan Schmalz

Heute sind weltweit schätzungsweise über 60 Prozent der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft informell tätig. Dazu gehören nicht nur ambulante HändlerInnen oder selbständige HandwerkerInnen im informellen Sektor, sondern auch sogenannte „SchwarzarbeiterInnen“ in Fabriken und...

Politik und Allgemeines

Themen