Landnahme und Grundbesitz

Hidden view

Online-Artikel
6.11.2017

Sambia: Landraub als Entwicklungshilfe

Sambia fördert die Entstehung von Megafarmen – auf Kosten der Bevölkerung, die von ihrem Land vertrieben wird.

InfoDoc-Seiten

E-Dossier
15.7.2016

Landnahme – Land Grabbing

Mittels Käufen oder Pachtverträgen sichern sich Staaten, global tätige Unternehmen und private Investoren aus Industrie- und Schwellenländern grosse Agrarflächen vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika: das Dossier über «Land Grabbing».

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
3.8.2017

Rettet den Regenwald

Die Organisation setzt sich für den Erhalt der Regenwälder und ihre Bewohner ein. Sie befasst sich in erster Linie mit den Themen Tropenholz, Palmöl, Agrarenergie/Biodiesel und Landraub und stellt News, Berichte und strukturierte Linklisten zu...
Referenz-Website
23.12.2015

Farmlandgrab - GRAIN

Farmlandgrab ist eine unverzichtbare Informationsquelle für alle, die an Land Grabbing interessiert sind. Die Website wird als offenes Projekt von der NGO GRAIN betrieben. Die Beiträge sind abrufbar nach involvierten Ländern und Investoren; weitere...
Referenz-Website
25.11.2015

International Land Coalition (ILC)

Die in der ILC vereinten zivilgesellschaftlichen und zwischenstaatlichen Organisationen wollen armen Bevölkerungskreisen einen gerechten und nachhaltigen Zugang zu Land und natürlichen Ressourcen sichern. Hauptsächliche Arbeitsgebiete sind:...

Online-Artikel

Online-Artikel
6.11.2017

Sambia: Landraub als Entwicklungshilfe

Sambia fördert die Entstehung von Megafarmen – auf Kosten der Bevölkerung, die von ihrem Land vertrieben wird.
Online-Artikel
23.10.2017

Criminalizing Environmental Activism

Online-Artikel
6.10.2017

Landgrabbing: Investoren kaufen knappe Ackerflächen weltweit

Es geschieht in Afrika, Nahost, nun in Europa. Nicht Wertpapiere, nicht Immobilien kaufen die Investoren. Sie jagen nach einem besonderen Rohstoff – dessen Wert jahrzehntelang unterschätzt wurde.

Multimedia

Webdokumentation
6.10.2017

Das kostet die Welt

Die Welthungerhilfe macht Landraub zu einem Spiel und zeigt dabei mit einer guten Portion Humor, wie ernst das Thema ist.
Video
6.10.2017

Landgrabbing in Kambodscha

Dieser Film ist das erste Produkt einer Recherchereise der NachDenkSeiten-Mitarbeiter Lars Bauer und Jens Berger nach Kambodscha in Kooperation mit der Welthungerhilfe.
Video
6.10.2017

Landgrabbing: David gegen Goliath

Bestechliche Politiker, eine schlecht organisierte Zivilgesellschaft und fruchtbarer Boden: Für Agrarunternehmen ist Sierra Leone das Paradies. Wenige unabhängige Bauern wie Mohammed Kaneh sind geblieben. Wie die Welthungerhilfe diese Bauern...

Bibliothek

Elektronisches Dokument
6.10.2017

The global farmland grab in 2016 : how big, how bad? / GRAIN (Hrsg.)

Eight years after releasing its first report on land grabbing, which put the issue on the international agenda, GRAIN publishes a new dataset documenting nearly 500 cases of land grabbing around the world. [Abstract]
Elektronisches Dokument
6.10.2017

Land grabbing and human rights : the involvement of European corporate and financial entities in land grabbing outside the European Union / Saturnino M. Borras... [et al.]

In early research on land grabbing, the initial focus was on foreign companies investing abroad, with a particular focus on those based in countries such as China, Gulf States, South Korea, and India. In recent years, it has become evident that the range of countries land investors originate in is...
Elektronisches Dokument
6.10.2017

Land rights matter! : anchors to reduce land grabbing, dispossession and displacement : study / Prof. Andreas Neef ; Brot für die Welt

Bread for the World has started to systematically work together with partner organizations from South East Asia towards the Right to Food and food sovereignty. In combination with that the focus lies on land rights, natural resource management and conflict transformation. In various parts of the...

Politik und Allgemeines

Politischer Artikel
22.6.2017

Thematisches Weltsozialforum 2018 in Salvador

Vom 13. bis 18. März 2018 wird in Salvador de Bahia ein thematisches Weltsozialforum (WSF) stattfinden. Das hat ein brasilianisches Organisationskollektiv des WSF beschlossen. Die Zukunft des WSF als Ganzes bleibt in der Schwebe.
Medienmitteilung
8.3.2017

Palmölplantagen und die Schweizer Banken

«Land soll dem Leben dienen, nicht dem Profit» - unter diesem Motto steht die diesjährige Fastenkampagne zum Thema Landraub (Land grabbing). Am heiklen Palmölgeschäft verdienen auch Schweizer Banken kräftig mit.
Artikel GLOBAL+
27.4.2010

Landgrabbing: Neokolonialismus oder Win-win?

Der Wettlauf um riesige Landflächen in armen Ländern , das «Land grabbing», läuft auf Hochtouren. Während NGO vor einer Marginalisierung der Landbevölkerung warnen, setzen Entwicklungsagenturen auf freiwillige Richtlinien für Investoren.

Themen

Länder