Krieg und Frieden

Hidden view

Elektronisches Dokument
11.4.2018

Der Arabische Frühling: Missverständnisse und Perspektiven / Stephan Rosiny, Thomas Richter

Der Arabische Frühling im Jahr 2011 stellt eine Zeitenwende für die arabische Welt dar. Nachdem anfangs grosse Erwartungen in Bezug auf eine Demokratisierung der Region dominierten, überwiegen gegenwärtig angesichts zahlreicher Kriege und der Rückkehr autoritärer Herrschaft pessimistische...

InfoDoc-Dossiers

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
21.1.2018

Institute for War and Peace Reporting (IWPR)

Das Institute for War and Peace Reporting arbeitet in Kriegs- und Krisengebieten. Sein Hauptziel ist die Friedens- und Demokratieförderung, indem es direkt aus Krisengebieten berichtet und lokale Journalisten professionell ausbildet. Viele Artikel...
Referenz-Website
20.1.2018

Israel/Palestine Center for Research and Information (IPCRI)

IPCRI ist eine von Israelis und Palästinensern getragene Institution, die zwei Staaten für zwei Völker propagiert. Die Webseite bietet neben Informationen zu IPCRIs Aktivitäten diverse Dokumente online an.
Referenz-Website
20.1.2018

Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI)

1966 in Form einer Stiftung von der Regierung Schwedens gegründet, forscht das Stockholmer Institut zur internationalen Friedensforschung, SIPRI, zu Fragen wie bewaffnete Konflikte und globale Entwicklungen bei Frieden und Sicherheit. Bedeutsam ist...

Online-Artikel

Online-Artikel
6.4.2018

Ägyptens Militär hat eine enorme ökonomische und politische Macht

Nach dem Arabischen Frühling gewann das ägyptische Militär nie dagewesenen Einfluss. Es genießt die Unterstützung vieler Bürger, die das Militär als Retter betrachten, der Sicherheit und Stabilität wiederherstellte. Die Streitkräfte kontrollieren...
Online-Artikel
6.4.2018

Kongo-Experte erläutert, wer im Kongo warum militärisch agiert und wie eine friedliche Lösung aussehen könnte

In der Demokratischen Republik Kongo gehört militärische Gewalt seit vielen Jahren zum Alltag. Neben der Armee gibt es zahlreiche andere Gewaltakteure, unter denen die Bevölkerung zu leiden hat. Neues Konfliktpotenzial birgt die Präsidentenwahl, die...
Online-Artikel
6.4.2018

Wie die eritreische Regierung zu einem der repressivsten Regime der Welt wurde

Bewaffnete Aufständische, die einen Bürgerkrieg gewonnen haben, bauen gern selbst autoritäre Regime auf – Eritrea ist ein trauriges Beispiel dafür. Nach wie vor ist das Denken, geprägt durch den Konflikt, militärisch.

Multimedia

Video
29.5.2017

Jade and the Generals

Myanmars ist bekannt für seine Jadevorkommen, die zu grossen Teilen in ethnischen Staaten liegen. Im Kachin-Staat, wo bis heute bewaffnete Konflikte zwischen ethnischen Gruppen und dem Militär herrschen, befinden sich die profitabelsten Jademinen...
Video
23.1.2013

Voices United for Mali – 'Mali-ko' (Peace / La Paix)

In response to the situation in Mali, Fatoumata Diawara has gathered over 40 of the Country's most renowned musicians to record a video and song calling for peace. The group collectively called 'Voices United for Mali' includes Amadou and Mariam,...
Video
19.12.2012

Africa's dilemma over conflict mineral

East Africa correspondent Katrina Manson visits mineral traders in Rwanda and Democratic Republic of Congo to investigate efforts to clean up smuggling rackets that have repeatedly funded conflict in eastern Congo. She finds new legislation crafted...

Bibliothek

Elektronisches Dokument
11.4.2018

Der Arabische Frühling: Missverständnisse und Perspektiven / Stephan Rosiny, Thomas Richter

Der Arabische Frühling im Jahr 2011 stellt eine Zeitenwende für die arabische Welt dar. Nachdem anfangs grosse Erwartungen in Bezug auf eine Demokratisierung der Region dominierten, überwiegen gegenwärtig angesichts zahlreicher Kriege und der Rückkehr autoritärer Herrschaft pessimistische...
Elektronisches Dokument
28.3.2018

Quelle coopération par échange de personnes pour la paix dans les contextes fragiles ? : modalités d'appui aux initiatives locales de paix dans le cadre de la coopération par échange de personnes dans la région des Grands Lacs / Jérôme Strobe...

"L’objectif de l’étude, tel que défini dans les termes de références, est de « évaluer la contribution de la coopération par échange de personnes pour le renforcement des initiatives de paix locales  dans un contexte fragile et identifier les conditions de mise en œuvre qui permettent d’en ...

Politik und Allgemeines

Position
9.2.2018

Offener Brief gegen erleichterten Waffenexport

Über zwei Dutzend Organisationen, die sich für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung einsetzen, haben einen offenen Brief der GSoA gegen eine Erleichterung von Waffenexporten in Bürgerkriegsländer unterzeichnet.
Artikel GLOBAL+
11.12.2017

Wo die Missverständnisse wuchern

Entwicklungszusammenarbeit soll Migration verhindern und Terrorismus vorbeugen. Das ist zu kurz gedacht. Eine überfällige Klarstellung der Grenzen und Möglichkeiten von EZA.
Medienmitteilung
18.9.2015

Krisenhilfe zu Lasten der Ursachenbekämpfung

Alliance Sud kritisiert den Entscheid des Bundesrats, wie die Nothilfe für Syrien und andere Krisenländer aufgestockt wird. So nötig das ist, so kurzfristig ist es, diese Mittel bei der langfristigen EZA einzusparen.

Themen

Länder