Waffen

Hidden view

Video
28.6.2018

Franken-Bomben: Nationalbank im Rüstungsgeschäft

Die SNB will den Franken schwächen und muss Geld im Ausland anlegen. Sie investiert deshalb vermehrt auch in die US-Waffenindustrie – unter anderem in die Firma Raytheon. Geschosse aus dieser Waffenschmiede kommen im vergessenen Bürgerkrieg von...

InfoDoc-Dossiers

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
20.1.2018

Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI)

1966 in Form einer Stiftung von der Regierung Schwedens gegründet, forscht das Stockholmer Institut zur internationalen Friedensforschung, SIPRI, zu Fragen wie bewaffnete Konflikte und globale Entwicklungen bei Frieden und Sicherheit. Bedeutsam ist...
Referenz-Website
16.1.2018

Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik (GCSP)

Das Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik (GCSP) wurde von VBS und EDA als Schweizer Beitrag zur Partnerschaft für die Frieden-Initiative (PfP) gegründet, der über 350 Organisationen in knapp 50 Ländern angehören. Hauptaufgabe des GCSP ist die...
Referenz-Website
13.1.2018

Human Rights Watch (HRW)

Über die Sprachwahl Deutsch lassen sich Meldungen nach Region oder Thema geordnet suchen. Die umfassendere englische Version deckt weitere Themen ab. Der jährlich erscheinende World Report ist im Volltext downloadbar.

Online-Artikel

Online-Artikel
20.6.2018

Waffen statt Menschenrechte: Der Bund lockert die Vorgaben der Kriegsmaterialverordnung - humanrights.ch

Online-Artikel
8.2.2018

Volk kann wieder über Kriegsmaterial abstimmen

Die Initiative, die das Finanzieren von Kriegsmaterial-Unternehmen verbietet, kommt zustande. Im Visier sind Nationalbank und PKs.
Online-Artikel
22.9.2017

Atomwaffen setzen Menschenrechte ausser Kraft

Noch heute sind unschuldige Opfer von Fukushima in Japan oder vom Atomwaffengelände bei Mayak in Russland weitgehend rechtlos.

Multimedia

Video
28.6.2018

Franken-Bomben: Nationalbank im Rüstungsgeschäft

Die SNB will den Franken schwächen und muss Geld im Ausland anlegen. Sie investiert deshalb vermehrt auch in die US-Waffenindustrie – unter anderem in die Firma Raytheon. Geschosse aus dieser Waffenschmiede kommen im vergessenen Bürgerkrieg von...
Video
21.9.2012

Waffenkontrolle: Ciudad Juárez, Mexico

Am Beispiel der Frauenmorde in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juárez zeigt das Video, warum es eine Kontrolle des internationalen Waffenhandels braucht.
Video
21.9.2012

Arms Control: Child Soldiers

Clip zum Zusammenhang von Waffenhandel und Kinderarbeit.

Bibliothek

Artikel
6.12.2012

Exportkontrolle von Kriegsmaterial – ein Balanceakt auf dem schmalen Grat unterschiedlicher Interessen / Simon Plüss, Tobias Vestner

Im November 2009 wurde die eidgenössische Volksinitiative «Für ein Verbot von Kriegsmate­rial-Exporten» mit rund 68% Nein-Stimmen und durch alle Kantone abgelehnt. Damit hat sich der Schweizer Souverän innerhalb von knapp 40 Jahren zum dritten Mal gegen ein Verbot für den Export von Rüstungsgütern...
Artikel
19.7.2012

Frauen im bewaffneten Kampf / [Red.] : Maria Hörtner

Die Geschichtsschreibung war noch bis vor kurzem Männerdomäne, die Rolle von kämpferischen Frauen wurde unterschätzt. Sie wurden entweder belächelt oder in den Bereich der Mythen verwiesen. [Lead]
Artikel
17.2.2011

Behinderung : das Recht auf Teilhabe / Kathrin Schmidt... [et al.]

In armen Ländern sind viele Behinderungen eine Folge von Naturkatastrophen. Auch Hinterlassenschaften von Kriegen wie Streumunition und Landminen sowie Mangelernährung in den ersten Lebensjahren verursachen häufig körperliche oder geistige Einschränkungen. Ob die zur Behinderung werden, hängt...

Politik und Allgemeines

Position
9.2.2018

Offener Brief gegen erleichterten Waffenexport

Über zwei Dutzend Organisationen, die sich für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung einsetzen, haben einen offenen Brief der GSoA gegen eine Erleichterung von Waffenexporten in Bürgerkriegsländer unterzeichnet.
Politischer Artikel
6.3.2014

Arbeitsplätze statt Schutz der Menschenrechte

Der Nationalrat hat hauchdünn die Lockerung der Kriegsmaterialverordnung beschlossen. Die Schweiz gefährdet damit ihren internationalen Ruf als Hort von humanitärer Tradition.
Politischer Artikel
27.2.2014

Waffenexport: Jetzt ist der Nationalrat gefragt

Am 6. März entscheidet der Nationalrat, ob die Verordnung über den Kriegsmaterial-Export gelockert werden soll. Die Schweizer Rüstungslobby droht über den Volkswillen zu triumphieren.

Themen