Politik

Hidden view

Video
19.2.2018

Konzerne an die Leine

Fünfzig Schweizer Menschenrechts- und Umweltorganisationen fordern «Konzerne an die Leine». Gemeint sind Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz, die in fernen Ländern Menschenrechte und Umweltvorschriften verletzten.

InfoDoc-Dossiers

E-Dossier
18.10.2016

Multis und Menschenrechte

Wie halten es die multinationalen Unternehmen mit der Einhaltung menschenrechtlicher, sozialer und ökologischer Standards? Welche Instanzen wachen darüber? Ausgewählte Quellen zur Beantwortung von Fragen rund um die Unternehmensverantwortung.

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
13.1.2018

Human Rights Watch (HRW)

Über die Sprachwahl Deutsch lassen sich Meldungen nach Region oder Thema geordnet suchen. Die umfassendere englische Version deckt weitere Themen ab. Der jährlich erscheinende World Report ist im Volltext downloadbar.
Referenz-Website
24.4.2017

Europarat

„Der Europarat ist Europas führende Organisation für Menschenrechte.“ Die Site lässt sich über drei Hauptrubriken erschliessen: Menschenrechte, Demokratie, Rechtstaatlichkeit; Themen, denen weitere Subthemen zugeordnet sind. Beispiel Menschenrechte...
Referenz-Website
20.4.2017

Diplomatische Dokumente der Schweiz (DDS)

Die DDS verstehen sich als Kompetenzstelle für die Geschichte der Aussenbeziehungen der Schweiz. Forschung und Praxis stellen sie amtliche Quellen in gedruckter und digitalisierter Form zur Verfügung. Mittels ihrer Datenbank Dodis sind Dokumente...

Online-Artikel

Online-Artikel
19.2.2018

Die Trommeln haben nie aufgehört zu sprechen

Im Sudan – während Jahrzehnten politisch und kulturell isoliert – bewegt sich etwas. Ein auf Schweizer Initiative basierendes Kulturfestival weckt Hoffnung. Reportage.
Online-Artikel
8.2.2018

Volk kann wieder über Kriegsmaterial abstimmen

Die Initiative, die das Finanzieren von Kriegsmaterial-Unternehmen verbietet, kommt zustande. Im Visier sind Nationalbank und PKs.
Online-Artikel
31.1.2018

Inside the EU’s deeply flawed $200 million migration deal with Sudan

What moral price is the European Union willing to pay to keep migrants and refugees from reaching its shores?

Multimedia

Video
19.2.2018

Konzerne an die Leine

Fünfzig Schweizer Menschenrechts- und Umweltorganisationen fordern «Konzerne an die Leine». Gemeint sind Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz, die in fernen Ländern Menschenrechte und Umweltvorschriften verletzten.
Video
19.2.2018

Was Multis uns verbergen

Erklärvideo von Amnesty Schweiz zur Konzernverantwortungsinitiative für Mensch und Umwelt
Video
4.10.2017

Bruno Manser: Fasten für den Regenwald

Im Frühjahr 1993 forderte Regenwaldschützer Bruno Manser die Schweizer Regierung heraus. Mit einem 60tägigen Hungerstreik vor dem Bundeshaus in Bern wollte er ein Importstopp für Tropenholz aus Malaysia erzwingen. Die frisch gewählte Bundesrätin...

Bibliothek

Elektronisches Dokument
15.2.2018

Menschenhandel : globale Netzwerke, nationale Reformen, europäische Mitverantwortung / Mary Kreutzer... [et al.]

Der weltweite Einsatz gegen den Menschenhandel ist eine höchst komplexe Aufgabe. Mit der vorliegenden Broschüre möchte ich versuchen, einen möglichst vielseitigen Blick auf die unterschiedlichen Ausbeutungsformen, aber auch auf verwandte Themenfelder wie Geldwäsche oder den Unterschied zwischen...
Buch
22.1.2018

Muslimfeindlichkeit : Gesellschaft, Medien und Politik : Tagungsakten der EKR - 11.09.2017 = Hostilité envers les musulmans : société, médias et politique : Actes du colloque de la CFR - 11.09.2017 = Ostilità verso i musulmani : società, media ...

Le 11 septembre dernier, le colloque intitulé « Hostilité envers les musulmans : société, médias et politique » réunissait 300 personnes à Fribourg. Les exposés de cette manifestation sont publiés aujourd’hui dans le nouveau numéro de la revue TANGRAM de la Commission fédérale contre le racisme (...

Politik und Allgemeines

Position
9.2.2018

Offener Brief gegen erleichterten Waffenexport

Über zwei Dutzend Organisationen, die sich für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung einsetzen, haben einen offenen Brief der GSoA gegen eine Erleichterung von Waffenexporten in Bürgerkriegsländer unterzeichnet.
Politischer Artikel
8.2.2018

Von Reset-Knöpfen

100 Tage ist Bundesrat Ignazio Cassis im Amt. Kohärentes zu seiner Arbeit als Entwicklungsminister war bis jetzt nicht zu erfahren.
Politischer Artikel
2.2.2018

Weshalb ist die Welt so ungerecht?

Inzwischen besitzt das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die anderen 99 Prozent zusammen. Erklärungen von Dominik Gross im WORK-Interview.

Themen

Länder