Politik

Hidden view

Vernehmlassung
2.7.2018

Alliance Sud zur «Zweiten Kohäsionsmilliarde»

Alliance Sud sieht die Zahlung einer weiteren «Kohäsionsmilliarde» an ausgewählte EU-Staaten im Agenda 2030-Kontext. Sollte der Bundesrat das vorgesehene Geschäft weiterverfolgen, müsste er in seiner Botschaft für Kostenwahrheit sorgen.

InfoDoc-Dossiers

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Online-Artikel

Online-Artikel
23.11.2016

En Albanie, le commerce lucratif des déchets étrangers

Dans ce petit pays des Balkans, la gestion des ordures est embryonnaire et les déchets étrangers sont importés en masse. La mafia italienne est impliquée. Pourtant, le gouvernement entend légaliser cette importation au mépris de l’environnement...

Multimedia

Bibliothek

Artikel
1.11.2013

Landrechte : auf unsicherem Boden / Andreas Behn... [et al.]

Ohne Landrechte keine Lebensgrundlage. So dürfen afrikanische Frauen Felder zwar beackern, aber meist nicht besitzen. Einen aussichtslosen Kampf um ihr angestammtes Land führen die Guarani-Kaiowá – unser Titelbild – im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul. Farmer haben die Indigenen von...
Buch
26.7.2011

Kinder vor Gewalt schützen / hrsg. vom Deutschen Komitee für UNICEF ; in Zusammenarb. mit Marta Santos Pais, UN-Sonderbeauftragte zu Gewalt gegen Kinder

Gewalt gegen Kinder gibt es in allen Ländern – auch bei uns. Für Millionen Mädchen und Jungen gehört sie zum Alltag. Sie beeinträchtigt ihre gesamte Entwicklung. Trotzdem ist sie sehr oft hinter einer Mauer des Schweigens verborgen.

Der UNICEF Report 2011 will die Augen öffnen für...

Politik und Allgemeines

Vernehmlassung
2.7.2018

Alliance Sud zur «Zweiten Kohäsionsmilliarde»

Alliance Sud sieht die Zahlung einer weiteren «Kohäsionsmilliarde» an ausgewählte EU-Staaten im Agenda 2030-Kontext. Sollte der Bundesrat das vorgesehene Geschäft weiterverfolgen, müsste er in seiner Botschaft für Kostenwahrheit sorgen.
Artikel global
26.3.2018

Sparen für die Daheimgebliebenen

2014 erreichten die Rücküberweisungen von Migrantinnen einen neuen Rekord. Weltweit wurden knapp 600 Milliarden US-Dollar in Heimatländer überwiesen. Doch die Datenlage ist unübersichtlich und die Diskussion über den Entwicklungsnutzen komplex.
Artikel global
30.6.2016

Schweizer Multis klagen­ gegen Staaten

Schweizer Multis nutzen Investitionsschutzabkommen, um mit Klagen ihre Interessen durchzusetzen. Parallel dazu arbeitet das Seco an einer Revision dieser Abkommen.

Themen

Länder