Umwelt

Hidden view

Veranstaltung
22.11.2017

Reisen im Jahr 2030?

Myriam Holzner (VCS Verkehrs-Club der Schweiz) und Kai Landwehr (myclimate) diskutieren im Podiumsgespräch über Reisen im Spannungsfeld zwischen Klimaerwärmung und fossiler Mobilität.

InfoDoc-Seiten

Veranstaltung
22.11.2017

Reisen im Jahr 2030?

Myriam Holzner (VCS Verkehrs-Club der Schweiz) und Kai Landwehr (myclimate) diskutieren im Podiumsgespräch über Reisen im Spannungsfeld zwischen Klimaerwärmung und fossiler Mobilität.
E-Dossier
3.5.2016

Klimawandel – Kyoto-Protokoll bis Paris-Abkommen

Das Dossier ist ein Einstiegspunkt in die komplexe Thematik des Klimawandels im Kontext der Entwicklungsländer. Es umfasst ausgewählte elektronische Quellen zur Begriffsklärung, Grundlagentexte, Einzelveröffentlichungen und klimarelevante Webseiten.
E-Dossier
15.1.2016

Desertec – Solarstrom aus der Wüste

Solaranlagen in der Region Nordafrika und Mittlerer Osten sollen bis zum Jahr 2050 15 Prozent des EU-weiten Strombedarfs decken.

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
21.9.2017

Forum Biodiversität Schweiz

Plattform zu Biodiversität der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften. Auf der Webseite finden sich Publikationen, Meldungen und Veranstaltungen, sowie die nationalen und internationalen Aktivitäten des Forum Biodiversität Schweiz.
Referenz-Website
21.9.2017

International Energy Agency (IEA)

Die internationale Energiagentur der OECD ist eine Kooperationsplattform im Bereich der Erforschung, Entwicklung, Markteinführung und Anwendung von Energietechnologien. Statistiken und Informationen sind nach Ländern oder Themen suchbar und zu einem...
Referenz-Website
23.8.2017

International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies (IFRC)

Die internationale Föderation der Rot-Kreuz- und Rot-Halbmond-Gesellschaften IFRC ist die grösste humanitäre Organisation der Welt. Sie leitet Hilfseinsätze, bietet Katastrophenhilfe und koordiniert zur Stärkung der Kapzitäten nationale Partner. Im...

Online-Artikel

Online-Artikel
13.10.2017

Grüne Fatwas: Seelsorge der nachhaltigen Art

In Jordanien halten muslimische Geistliche die Gläubigen zum Wassersparen an – per religiösem Dekret.
Online-Artikel
11.10.2017

Windrädert doch wie ihr wollt

Erneuerbare Energien werden die Klimakatastrophe nicht verhindern. Wir brauchen eine Wirtschaftswende.
Online-Artikel
10.10.2017

90 Konzerne am halben Temperaturanstieg schuld

Energie- und Zementkonzerne tragen für den Klimawandel die Hauptverantwortung. Zahlen müssen sie dafür nicht.

Multimedia

Video
11.10.2017

Klimawandel einfach erklärt

Der Klimawandel und seine Folgen werden heißer denn je diskutiert. Gibt es ihn? Oder sind die Meldungen über ihn nur Fake News? Wer oder was löst ihn aus und was wird dagegen getan? Wir geben euch in unserem neuen Clip die wichtigsten Infos zu dem...
Video
19.9.2017

Kleine Massnahmen grosse Wirkung

Mit gezielten Massnahmen gegen den Klimawandel: Die DEZA unterstützt Projekte, die zu weniger Umweltverschmutzung beitragen. So zum Beispiel das Herstellen von umweltfreundlichem Zement oder in Lateinamerika und China die Entwicklung und den Einbau...
Video
10.8.2017

Elektroschrott: Von Bayern nach Ghana

Der achtjährige Kofi arbeitet auf der größten Müllkippe Afrikas. Inmitten giftiger Dämpfe sammelt er Metall, um ein paar Euro für die Familie zu verdienen. Der Elektroschrott, der Kofis Gesundheit gefährdet, stammt auch aus Bayern.

Politik und Allgemeines

Artikel GLOBAL+
9.10.2017

COP 23 in Bonn – Vorgeschmack auf Klima-Migration

Kein Wunder soll die «COP 23» auf das Thema Schäden und Verluste fokussieren. Für den Inselstaat Fidschi, der dieses Jahr den Vorsitz hat, gehen die Klimaveränderungen längst ans Lebendige. Verluste und Umsiedlungen bzw. Flucht sind bereits Realität.
Artikel GLOBAL+
27.6.2017

Ausser Spesen nix gewesen!

Der Bundesrat hat keinen Plan, wie er jährlich rund eine Milliarde Franken für internationale Klimaschutzprojekte mobilisieren will. Schlimmer noch: Er bestätigt, dass er dafür dreistellige Millionenbeträge von Deza und Seco zweckentfremden will.
Medienmitteilung
10.5.2017

Die Schweiz drückt sich um ihre Verantwortung

Der Bericht des Bundesrats über die Beiträge an die internationale Klimafinanzierung enttäuscht auf der ganzen Linie. Denn die Frage bleibt offen: Wie sollen bis 2020 rund 1‘000 Mio CHF jährlich zusätzlich und verursachergerrecht mobilisiert werden?

Themen

Länder