Wasser

Hidden view

Online-Artikel
13.10.2017

Grüne Fatwas: Seelsorge der nachhaltigen Art

In Jordanien halten muslimische Geistliche die Gläubigen zum Wassersparen an – per religiösem Dekret.

InfoDoc-Seiten

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
3.8.2017

International Rivers

Die Organisation "International Rivers" hat sich dem Schutz der Flüsse weltweit und der Bevölkerung, die von den Flüssen abhängig sind, verschrieben. Die Webseite bietet Informationen zur Bedeutung der Flüsse weltweit, zu Staudämmen und zum Einfluss...
Referenz-Website
4.4.2017

Programme solidarité eau (pS-Eau)

Auf Initiative der öffentlichen Hand 1984 in Frankreich gegründet, zählt die Vereinigung pS-Eau über 70 Mitglieder (2017). Darunter sind z.B. lokale Kollektive, Gewerkschaften, Wasserbehörden, NGOs und Forschungsstellen. Ziel von pS-Eau ist, den...
Referenz-Website
20.3.2017

Partage des eaux

Die Plattform des RITIMO-Informationsnetzwerks aus Frankreich hält Hintergrunddokumente rund ums Thema Wasser bereit. Sie sind geordnet nach Land oder Themen wie Klimawandel, Wasserknappheit, Zugang zu Wasser, Wasserkonflikt, Abwasser,...

Online-Artikel

Online-Artikel
13.10.2017

Grüne Fatwas: Seelsorge der nachhaltigen Art

In Jordanien halten muslimische Geistliche die Gläubigen zum Wassersparen an – per religiösem Dekret.
Online-Artikel
28.8.2017

Wasser – der „blaue“ Faden von Agenda 2030 bis Klimaabkommen von Paris

Wasser spielt auch eine fundamentale Rolle für die Anpassung an den Klimawandel und bietet als Querschnittsthema großes Potential, die Agenda 2030 sektorübergreifend umzusetzen, meinen Hannah Janetschek und Ines Dombrowsky.
Online-Artikel
28.7.2017

Wie der steigende Meeresspiegel die Welt verändert

Der Meeresspiegel steigt weltweit. Eine Grafik zeigt: Das Meer wird Strände fortspülen, Inseln versenken, Ebenen überschwemmen.

Multimedia

Video
15.6.2017

Samin vs Semen

Der Dokumentarfilm SAMIN VS SEMEN informiert über aktuelle Pläne, ein Karstgebiet in Zentraljava in Indonesien auszubeuten und für die Zementproduktion zu nutzen. Neben indonesischen Firmen will dort ein Tochterunternehmen des baden-...
Webdokumentation
11.3.2016

Ackerbunt

„Ackerbunt“ (...) erzählt die Erfolgsgeschichte der Quechua-Bauern im südperuanischen Hochland, die ihre alten Landwirtschaftstraditionen wiederbelebt haben und damit nicht nur dem Klimawandel trotzen, sondern auch unabhängig vom Markt und von...
Video
20.8.2014

Water. Food. Climate. Energy. What's the Solution?

How do you solve the world's greatest water, food, climate, and energy challenges? The integrative, or nexus, approach recognizes that these issues are interconnected and require collaboration from multiple sectors to address, and ultimately solve,...

Bibliothek

Buch
17.3.2016

Hold-up sur le climat : comme le système alimentaire est responsable du changement climatique et ce que nous pouvons faire / Grain, CETIM

"Ce livre explique comment le système agro-industriel est un des responsables majeurs du changement climatique et pour quelles raisons et comment la souveraineté alimentaire est essentielle à prendre en compte dans toute solution pérenne et juste. Il est plus que jamais temps pour les peuples d’...
Artikel
21.1.2016

Klimawandel im Südlichen Afrika / Janina Laurent... [et al.]

Die Internationale Klimakonferenz in Paris (COP 21, 30.11.-11.12.2015) bietet Anlass, unseren Fokus auf den Klimawandel und dessen Folgen im südlichen Afrika zu richten. Dort sind die Klimaveränderungen längst spürbar: Starkregen und Überflutungen einerseits und vermehrte Dürren andererseits. Das...

Politik und Allgemeines

Artikel GLOBAL+
13.8.2012

Wasserkonflikte und öffentliche Kontrolle

Statt den Privatsektor zum Hauptakteur im Wassermanagement zu machen, sollten Entwicklungsagenturen in die Rehabilitation und Ausweitung öffentlicher Wasserversorgungsnetze investieren.
Politischer Artikel
21.3.2012

Weltwasserforum in Marseille

Im März 2012 fand in Marseille das 6. Weltwasserforum statt. Es wird vom Weltwasserrat veranstaltet, in welchem sowohl Regierungsorganisationen wie Wasserkonzerne vertreten sind. Parallel dazu organisierten NGO ein Alternatives Weltwasserforum.

Themen

Länder