Wirtschaft

Hidden view

Elektronisches Dokument
18.10.2017

Unternehmen zur Verantwortung ziehen : Erfahrungen aus transnationalen Menschenrechtsklagen / Miriam Saage-Maass ; herausgegeben von ECCHR ; Brot für die Welt ; Misereor

Hindernisse, Lücken, Schwierigkeiten: Opfer von Menschenrechtsverletzungen durch transnationale Unternehmen müssen immer wieder feststellen, dass sie ihre Rechte in Deutschland nicht einklagen können – selbst wenn deutsche Unternehmen an schweren Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt sind...

InfoDoc-Seiten

E-Dossier
18.10.2016

Multis und Menschenrechte

Wie halten es die multinationalen Unternehmen mit der Einhaltung menschenrechtlicher, sozialer und ökologischer Standards? Welche Instanzen wachen darüber? Ausgewählte Quellen zur Beantwortung von Fragen rund um die Unternehmensverantwortung.

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Referenz-Website
16.2.2016

SECO – Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Die strategischen Ziele der Aussenwirtschaftspolitik der Schweiz zu realisieren, ist Aufgabe des Leistungsbereichs "Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung", angesiedelt im SECO (Staatsekretariat für Wirtschaft). Das SECO ist, zusammen mit...
Referenz-Website
29.9.2015

Public Eye

Die unabhängige Organisation Public Eye (vorher Erklärung von Bern) setzt sich für globale Gerechtigkeit ein und engagiert sich in den Bereichen Wirtschaftsbeziehungen, Handelspolitik, Kultur, Landwirtschaft, Ernährung und Fairtrade. Sie nimmt...
Referenz-Website
29.9.2015

MultiWatch - Damit Multis die Menschenrechte respektieren

Die Plattform MultiWatch zeigt auf, wo multinationale Konzerne mit Sitz in der Schweiz Menschenrechte verletzen bzw. an Konflikten im wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Bereich beteiligt sind. Die Website bietet Firmendossiers zu...

Online-Artikel

Online-Artikel
17.10.2017

Schweizer Rohstoffkonzern hat Sambia gedroht

So widersetzte sich Glencore in Sambia einer Strompreiserhöhung. «Public Eye» (früher Erklärung von Bern) spricht von «Erpressung».
Online-Artikel
5.10.2017

OHCHR | End of mission statement of the United Nations Independent Expert on the effects of foreign debt and other related international financial obligations of States on the full enjoyment of all human rights, particularly economic, social and cult...

Online-Artikel
5.10.2017

Schweizer Rohstoffhändler: Dunkle Gschäftli

Die Schweiz ist Europas wichtigste Drehscheibe im Rohstoffhandel. Jetzt aber fürchtet das Land um sein Image - denn in der Branche herrschen raue Sitten. Auch die EU übt deshalb inzwischen Druck auf die Eidgenossen aus. Ein Beitrag aus dem...

Multimedia

Video
11.12.2012

Ohne Land kein Brot

Mohamed Conteh ist ein couragierter Kämpfer gegen den Landraub in seinem Heimatland. Als nationaler Koordinator der von Brot für alle unterstützten Organisation SiLNoRF (Sierra Leone Network on the Right to Food) setzt er sich dafür ein, dass die...
Video
12.9.2012

Ein Drittel der Lebensmittel landet im Müll

Die Schweizer werfen jährlich rund 1,8 Millionen Tonnen Lebensmittel weg. Bereits die Gemüse-Bauern müssen einen Teil ihrer Produktion aufgrund fragwürdiger Qualitätskriterien entsorgen.

Bibliothek

Elektronisches Dokument
18.10.2017

Unternehmen zur Verantwortung ziehen : Erfahrungen aus transnationalen Menschenrechtsklagen / Miriam Saage-Maass ; herausgegeben von ECCHR ; Brot für die Welt ; Misereor

Hindernisse, Lücken, Schwierigkeiten: Opfer von Menschenrechtsverletzungen durch transnationale Unternehmen müssen immer wieder feststellen, dass sie ihre Rechte in Deutschland nicht einklagen können – selbst wenn deutsche Unternehmen an schweren Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt sind...
Buch
14.9.2017

Standardisierungsdynamiken im Fairen Handel : die Entwicklung des Schweizer Fair Trade Feldes und dessen Standards / Nadine Arnold

Aus einer organisationssoziologischen Perspektive untersucht Nadine Arnold die bewegte Geschichte des Fairen Handels in der Schweiz (1973–2014) und die exemplarische Entwicklung der Fair Trade Standards – hat sich die freiwillige Standardisierung doch zu einer zentralen Organisationsform unserer...
Elektronisches Dokument
5.7.2017

Tchad SA : un clan familial corrompu, les milliards de Glencore et la responsabilité de la Suisse / Lorenz Kummer, Fabian Urech ; collab. Laurent Matile ; [éd.] Swissaid

Le Tchad souffre de la malédiction des ressources. Le clan du président Idriss Déby Itno qui gouverne depuis 26 ans a
même transformé le pays en une sorte de SA familiale. L'argent de l'extraction pétrolière ne bénéficie pas à la population.Glencore, la transnationale suisse des
matières...

Politik und Allgemeines

Artikel GLOBAL+
9.10.2017

Neuer EDA-Chef: Herausforderung Weltinnenpolitik

Schweizer Aussenpolitik sei primär Europapolitik, suggerieren viele Medien. Dabei ist der neue Aussenminister Ignazio Cassis auch zuständig für die Entwicklungspolitik. Es warten grosse Herausforderungen.
Artikel GLOBAL+
9.10.2017

Die öffentliche Hand soll nachhaltig einkaufen!

Jährlich kaufen Bund, Kantone und Gemeinden Güter und Dienstleistungen für geschätzte 40 Milliarden Franken ein. Nach welchen Kriterien bestimmt das Beschaffungsrecht. Nun wird es totalrevidiert - die Chance, dieses Geld nachhaltiger einzusetzen.
Artikel GLOBAL+
9.10.2017

NKP der OECD: Wenn Dialog an Grenzen stösst

Die Wirtschaftsverbände wehren sich gegen eine zivilrechtliche Haftung für Unternehmen wie sie die Konzernverantwortungsinitiative zum Schutz von Mensch und Umwelt vorsieht. Umso lieber betonen sie die Vorzüge des Nationalen Kontaktpunkts (NKP).

Themen

Länder