Wirtschaft

Hidden view

Buch
21.12.2017

Umwelt und Entwicklung in globaler Perspektive : Ressourcen - Konflikte - Degrowth / Stefan Peters, Hans-Jürgen Buchardt (Hrsg.)

Umweltpolitische Themen gewinnen an Bedeutung für die internationale Politik. In der Praxis erscheinen ökologische Bedenken gegenüber dem Wachstumsimperativ jedoch oft als Papiertiger. Dieses Buch diskutiert am Beispiel der Rohstoffpolitik die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen...

InfoDoc-Dossiers

Artikelsammlungen

Referenz-Webseiten

Online-Artikel

Multimedia

Bibliothek

Buch
21.12.2017

Umwelt und Entwicklung in globaler Perspektive : Ressourcen - Konflikte - Degrowth / Stefan Peters, Hans-Jürgen Buchardt (Hrsg.)

Umweltpolitische Themen gewinnen an Bedeutung für die internationale Politik. In der Praxis erscheinen ökologische Bedenken gegenüber dem Wachstumsimperativ jedoch oft als Papiertiger. Dieses Buch diskutiert am Beispiel der Rohstoffpolitik die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen...
Buch
17.1.2017

Quand les Sud investissent dans les Sud / éd. scientifiques : Géraud Magrin, Évelyne Mesclier, Alain Piveteau

L'essor des relations d'investissement Sud-Sud constitue un fait structurel majeur porteur de singularités en termes de pratiques et de stratégies d'acteurs, de transformation des espaces d'accueil, de transferts technologiques et de normes ou de convergence avec le processus de régionalisation...
Artikel
22.9.2016

Soja / Renata C. Motta... [et al.]

Glycine max ist ein Kraftpaket und kommt aus China: Seit Tausenden von Jahren wird diese Pflanze, von NichtwissenschaftlerInnen „Soja“ genannt, in Ostasien angebaut und ist dort eine der wichtigsten Nahrungsmittelpflanzen. Schliesslich enthalten die Bohnen des Schmetterlingsblütlers 20 Prozent Öl...

Politik und Allgemeines

Artikel GLOBAL+
3.10.2016

Schiedsgericht: Nicht mehr als ein Etappensieg

Uruguay hat den jahrelangen Rechtsstreit wegen seiner Antitabak-Politik gegen Philip Morris gewonnen. Das Verfahren, das der Tabakmulti aufgrund eines Investitionsschutz-Abkommens der Schweiz angestrengt hatte, hätte auch anders ausgehen können.
Résumé
4.8.2016

Investitionsschutz : Philip Morris gegen Uruguay

2010 klagte Philip Morris gegen Uruguay wegen seiner Antitabak-Gesetzgebung. Der Tabakmulti verlangte eine Entschädigung von 25 Mio. Dollar. Am 8. Juli 2016 erhielt Uruguay Recht – für Alliance Sud hätte es dieses Verfahren nie geben dürfen.
Medienmitteilung
25.2.2013

Veraltet, einseitig, revisionsbedürftig

Die 130 Investitionsschutzabkommen der Schweiz schützen einseitig die Interessen der Investoren und schränken den politischen Handlungsspielraum der Gastländer ungebührlich ein. Das neue Abkommen mit Tunesien muss geändert werden!

Themen