Umsetzung in der und durch die Schweiz

Medienmitteilung
9.7.2018

Grosser Auftritt auf der Weltbühne

Am 17. Juli wird Bundesrätin Leuthard in New York der UNO den Länder­bericht zur Umsetzung der Agenda 2030 vorlegen. Parallel zur offiziellen Delegation werden VertreterInnen der Zivilgesellschaft Klartext über die Halbherzigkeit der Schweiz reden.
Medienmitteilung
3.7.2018

Agenda 2030: Innenpolitik ist Aussenpolitik!

Die Schweizer Zivilgesellschaft – zusammengeschlossen in der Plattform Agenda 2030 – hat ihren umfangreichen Bericht zur Umsetzung der Agenda 2030 durch die Schweiz vorgestellt. Er beantwortet die Frage: «Wie nachhaltig ist die Schweiz?».
Artikel global
24.6.2018

Grosser Auftritt, kleine Schweiz...

Die Schweiz riskiert mit ihrem Agenda 2030-Länderbericht einen peinlichen Auftritt vor der UNO. Sie dient als schlechtes Beispiel für Staaten, die es mit dem Kampf um die Erfüllung der Ziele für nachhaltige Entwicklung noch weniger ernst nehmen.
Artikel global
24.6.2018

Nachhaltigkeit im Zentrum der Macht?

Die Umsetzung der Agenda 2030 – dieser Verfassung für eine globale Weltinnenpolitik – ist organisatorisch eine Knacknuss. Entsprechend schwer tut sich damit (auch) die Schweiz. Wer soll diese Aufgabe übernehmen? Und wieviel Kompetenzen braucht es?
Medienmitteilung
20.6.2018

Nachhaltigkeit ist Bundesrat magere 24 Seiten wert

Der Bundesrat hat den Länderbericht der Schweiz zuhanden der UNO über die Umsetzung der Agenda 2030 veröffentlicht. Den Input einer hochrangigen Begleitgruppe aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft hat er weitgehend ignoriert.
Artikel global
26.3.2018

«Gutschweizerischer Kompromiss» wäre fatal

Die Schweizer Bundesverwaltung ist sich uneins, wer die Federführung für die Umsetzung der Agenda 2030 in und durch die Schweiz übernehmen soll. Es braucht dringend eine hochrangige, direkt dem Bundesrat unterstellte Person.
Artikel global
11.12.2017

Zeit für Nägel mit Köpfen!

Mitte 2018 wird die Schweiz der Uno in New York berichten, wie weit sie mit der Umsetzung der Agenda 2030 ist. Zwar soll es eine Gesamtschau geben, doch die dringend notwendige politische Debatte dazu steht noch aus.
Artikel global
9.10.2017

Die öffentliche Hand soll nachhaltig einkaufen!

Jährlich kaufen Bund, Kantone und Gemeinden Güter und Dienstleistungen für geschätzte 40 Milliarden Franken ein. Nach welchen Kriterien bestimmt das Beschaffungsrecht. Nun wird es totalrevidiert - die Chance, dieses Geld nachhaltiger einzusetzen.