Handel und Investitionen

Artikel global
10.12.2018

Gemeinsam gegen China – und die Ärmsten

Von Donald Trump unter Druck gesetzt drängt auch die EU auf eine radikale Reform der Welthandelsorganisation WTO. Im Visier ist der locker Umgang Chinas mit WTO-Regeln. Kommt die Reform, so könnte sie auch den Entwicklungsländern schaden.
Medienmitteilung
29.10.2018

Mercosur-Freihandel nicht um jeden Preis

Die neu gebildete Mercosur-Koalition fordert, dass verbindliche Nachhaltigkeitskriterien ins geplante Freihandelsabkommen aufgenommen, die sensiblen Landwirtschaftsprodukte nicht gefährdet und der Konsumentenschutz nicht geschwächt werden.
Artikel global
7.10.2018

«Kornkammer sein, ist kein Geschäftsmodell»

In den Mercosur-Staaten empören sich weite Kreise über Freihandelsverhandlungen mit der EU. Befürchtet wird der Verlust von Industrie-Jobs zugunsten einer Wirtschaft, die vom Export von Rohstoffen lebt. Nicht anders liegt der Fall mit der EFTA.
Medienmitteilung
25.9.2018

Zufallsentscheid zu Palmöl im Ständerat

Der Ständerat hat sich äusserst knapp gegen die Motion Grin und für den Freihandel mit Palmöl aus Malaysia und Indonesien ausgesprochenDie Palmöl-Koalition erwartet nun vom Nationalrat die dringend nötige Korrektur.
Politischer Artikel
12.9.2018

NGO-Kritik am Freihandelsabkommen mit Indonesien

Die Schweiz soll darauf verzichten, auf weitreichende Patentrechte im EFTA-Freihandelsabkommen mit Indonesien zu drängen. Das verlangen Alliance Sud, Public Eye und das Third World Network in einem offenen Brief an den Bundesrat.
Politischer Artikel
27.8.2018

Kein Freihandel für Palmöl!

Die Schweiz verhandelt zurzeit Freihandelsabkommen mit Malaysia und Indonesien. Die Schweizer Koalition zu Palmöl, bei der Alliance Sud Mitglied ist, verlangt dass das kontroverse Produkt aus den Verhandlungen ausgeschlossen wird. Unsere Argumente.
Medienmitteilung
2.7.2018

Transparenz in den Mercosur-Verhandlungen!

Vier Schweizer NGOs und Friends of the Earth Uruguay fordern Transparenz in den Freihandelsverhandlungen der EFTA mit den Mercosur-Staaten. In Genf beginnt eine heute eine weitere Verhandlungsrunde.
Artikel global
24.6.2018

Geben und Nehmen in Kuba

Hyperglobalisierung, autoritärer Nationalismus und rücksichtslose Interessenpolitik halten die Welt in Atem. Nur Kuba, das einstige Sehnsuchtsland der Linken, scheint still zu stehen. Ein Ende der Mangelwirtschaft ist nicht abzusehen.
Artikel global
26.3.2018

Wer soll bezahlen: die Alten oder die Investoren?

Mit der im Dezember 2017 verabschiedeten Rentenreform will Argentinien 6 Milliarden US-Dollar einsparen. Seine Schulden bei ausländischen Investoren belaufen sich auf 8,65 Milliarden. Weitere 11 Milliarden müssen an Geierfonds bezahlt werden.

Länder