Steuerpolitik

Medienmitteilung
25.5.2018

Absage an globale Verantwortung

Alliance Sud kritisiert den Vorschlag der vorberatenden Ständerats­kommission für die Steuervorlage 17 scharf. Mit ihrem Entscheid foutiere sich die Wirtschaftskommission um die globale Verantwortung des Finanz- und Konzernstandortes Schweiz.
Vernehmlassung
26.4.2018

Steuertransparenz: Zögerliche Schweiz

In ihrer gemeinsamen Stellungnahme begrüssen Alliance Sud und Public Eye, dass der Bundesrat die Empfehlungen des «Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes» in Teilen umsetzen will.
Medienmitteilung
21.3.2018

Steuervorlage 17: Paradigmenwechsel jetzt!

Der Bundesrat begibt sich mit der heute publizierten Vorlage zur Unternehmenssteuerre­form entwicklungspolitisch vom Regen in die Traufe und bestätigt das parasitäre Geschäfts­modell des Schweizer Konzernstandortes.
Artikel GLOBAL+
21.3.2018

Standortnationalismus oder globale Solidarität?

Im April kommt die Neuauflage der Unternehmenssteuerreform III in die erstberatende Parlamentskommission. In der bevorstehenden Debatte steht das globale Gewissen von SP, Grünen und den Mitteparteien auf dem Prüfstand.
Medienmitteilung
28.2.2018

UN-Bericht kritisiert Schweizer Steuerpolitik

Der UNO-Menschenrechtsexperte Juan Pablo Bohoslavsky kritisiert in einem Bericht die Schweizer Steuerpolitik gegenüber multinationalen Konzernen. In der vom Bundesrat vorgeschlagenen Form könne die Steuervorlage 17 den Menschenrechten schaden.
Politischer Artikel
17.2.2018

Stiglitz und Piketty fordern neues Steuerregime

Prominente Ökonomen wie Nobelpreisträger Joseph Stiglitz und Thomas Piketty fordern die Einführung der «Unitary Taxation» bei der Besteuerung von globalen Konzernen.
Vernehmlassung
7.12.2017

Steuervorlage 17: Aus Fehlern nichts gelernt

Alliance Sud begrüsst den erneuten Versuch des Bundesrats, schädliche Steuerprivilegien abzuschaffen. Entwicklungspolitisch ist die neue Steuervorlage 17 jedoch hoch problematisch. Die Vernehmlassung.
Politischer Artikel
28.11.2017

Mit der Steuervorlage 17 auf die schwarze Liste?

Die Schweiz steht nicht auf der neuen schwarzen Liste der EU der weltweiten Steueroasen. Recherchen von Oxfam International und des Tax Justice Network zeigen jedoch: Das spricht nicht für die Schweiz, sondern gegen die EU.
Politischer Artikel
7.11.2017

#ParadisePapers: So schaden Steueroasen dem Süden

«Die Schweiz ist für Unternehmen, die sich am Rand der Legalität bewegen, sehr attraktiv», sagt Alliance Suds Steuerexperte im Interview mit der Online-Plattform watson.