LGBTI / Klaus Jetz... [et al.]<BR>

Article
In den katholisch geprägten Ländern Lateinamerikas haben es Menschen mit einer anderen sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität als der heteronormativen, also Menschen, die unter dem Kürzel LGBTI (lesbisch, gay, bisexuell, trans, intersexuell) zusammengefasst werden, lange Zeit nicht leicht gehabt. Sie können ihre sexuelle Orientierung beziehungsweise ihre geschlechtliche Identität nicht offen ausleben, werden marginalisiert, stigmatisiert, mitunter verfolgt. Aber in den lateinamerikanischen Gesellschaften hat es in vielerlei Hinsicht Aufbrüche gegeben: Organisierung, Zusammenschlüsse, neue Forderungen und mehr Sichtbarkeit von LGBTI. [Auszug Editorial]