Staat – Raum – Grenze / Simone Prodolliet... [et al.]

Article
Aus der persönlichen Erfahrungen heraus, was Grenzen für einzelne Individuen oder Personengruppen – Kosmopolitinnen, globale Nomaden, Life-Style-Migranten, Grenzgängerinnen, bi-nationale Paare, Angehörige des Grenzwachtkorps oder vorläufig Aufgenommene – bedeuten, erkundet die aktuelle Ausgabe von terra cognita das komplexe Verhältnis von Staat, Raum und Grenzen. Wie sehr soll die Festung Europa verteidigt werden? Müsste man im Namen einer globalen Gerechtigkeit für offene Grenzen plädieren? Weshalb werden in einer global funktionierenden Welt zunehmend Mauern hochgezogen und Initiativen zur Abschottung ergriffen? Die Beiträge liefern – durchaus kontroverse – Antworten auf diese Fragen. (Editorial)