Sustainable Development Goals / Gertrude Eigelsreiter-Jashari... [et al.]

Article
2015 haben 193 UN-Mitgliedsstaaten die Agenda 2030 mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung – die sogenannten Sustainable Development Goals, kurz SDGs – beschlossen. 17 Ziele, die auffordern, beispielsweise Armut und Hunger zu beenden, Geschlechtergerechtigkeit zu verwirklichen und Massnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen.

Manchen mögen sie nicht weit genug gehen, aber sie sind ein Bekenntnis zum Multilateralismus, das in heutigen Debatten oft fehlt. Und: Es konnten wichtige Errungenschaften für Frauen*rechte verteidigt werden, z.B. das eigenständige Ziel «Geschlechtergerechtigkeit». Wir berichten im Heft über den (möglichen) Mehrwert der SDGs für feministische Projekte, darüber, was noch nicht so ganz klar ist (z.B.: Finanzierung, Berücksichtigung von Care-Arbeit), wo sie zu kurz greifen (z.B. Wirtschaftswachstum), und präsentieren Beispiele, wo sie bereits in die Arbeit für Frauen*rechte eingebunden werden konnten. [Editorial]