Zusammenhänge zwischen Migration und Entwicklung / Dr. Jochen Oltmer ; terre des hommes ; Welthungerhilfe

Electronic document
Nie zuvor seit dem 2.Weltkrieg mussten so viele Menschen aus ihrer Heimat fliehen, aktuell wird ihre Zahl auf etwa 60 Millionen geschätzt. Vielleicht sind es auch mehr, wer weiss das schon so genau? Zu diesen Flüchtlingen zählen sowohl Menschen, die auf der Flucht eine Grenze überschritten haben als auch Binnenvertriebene oder Asylbewerber. Nie zuvor waren ausserdem so viele junge Menschen auf der Flucht – rund die Hälfte von ihnen sind unter 18 Jahren. Und was uns in Europa besonders aufrüttelt: Nie zuvor sind so viele flüchtende Menschen im Mittelmeer – vor der Haustür Europas – bei dem Versuch, eine sicherere Zukunft zu finden – ertrunken. Das wirft viele Fragen auf, etwa die, wie sich Europa angesichts seines Wertekanons aber auch angesichts seiner wirtschaftlichen und sozialen Möglichkeiten verhalten kann, soll und muss. Es wirft auch die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen der Entwicklungspolitik im Hinblick auf Flucht und Migration auf. (Vorwort)