Économie

Hidden view

Article
28.6.2017

Tourismus und Migration : keine Freiheit im Paradies / Martina Backes... [et al.]

Tourismus und Migration werden als globale Bewegungsformen selten zusammen genannt. In der Realität finden sich jedoch viele Berührungspunkte und Kontaktzonen von Urlaubslaunigen und MigrantInnen oder Geflüchteten, die aufgrund von Perspektivlosigkeit ihr Land auf der Suche nach Freiheit und Arbeit...

Dossiers InfoDoc

Artikelsammlungen

Sites web de référence

Articles en ligne

Article en ligne
12.6.2017

Les banques tunisiennes après la révolution : un crucial besoin de gouvernance

Promouvoir la gouvernance bancaire est d’une importance primordiale en Tunisie, nécessitant des interventions d’ordre politique.
Article en ligne
8.6.2016

CADTM - La dette : l’arme qui a permis à la France de s’approprier la Tunisie

Multimedia

Bibliothèque

Article
28.6.2017

Tourismus und Migration : keine Freiheit im Paradies / Martina Backes... [et al.]

Tourismus und Migration werden als globale Bewegungsformen selten zusammen genannt. In der Realität finden sich jedoch viele Berührungspunkte und Kontaktzonen von Urlaubslaunigen und MigrantInnen oder Geflüchteten, die aufgrund von Perspektivlosigkeit ihr Land auf der Suche nach Freiheit und Arbeit...
Article
10.8.2015

Die Politische Ökonomie des tunesischen Transformationsprozesses / Sascha Radl

Oft werden die arabischen Aufstände 2010/11 mit dem Streben nach Freiheit und ‚westlicher‘ Demokratie gleichgesetzt. Dieser Interpretationsansatz erreichte mit Ökonomen wie Hernando de Soto und seiner Annahme, dass Mohamed Bouazizi sich eigentlich für eine freie Marktwirtschaft aufopferte, seinen...

Politique et généralités

Résumé
8.2.2017

FSM : pour une autre mondialisation

Le premier Forum social mondial (FSM) s’est tenu en 2001 en Brésil. Il se présentait comme la contre-manifestation au Forum économique mondial. Pour Alliance Sud c'est une plate-forme importante de la critique de la mondialisation néoliberale.
Communiqué
26.2.2013

Obsolètes, unilatéraux, à réviser

Les 130 accords de protection des investissements de la Suisse couvrent unilatéralement les intérêts des investisseurs et limitent exagérément la marge de manœuvre politique des pays d’accueil. Il convient de revoir le nouvel accord avec la Tunisie.

Thèmes