Indigene Völker und Sprachen

E-Dossier
Indigene Völker und ihre Sprachen werden das UNESCO-Jahresthema 2019. Alliance Sud InfoDoc trägt hier die zentralen Quellen und Informationen zum Thema zusammen und richtet sein Veranstaltungsprogramm 2019 darauf aus.

Indigene Sprachen spielen eine wichtige Rolle in einer Vielzahl indigener Fragen, insbesondere in den Bereichen Bildung, wissenschaftliche und technologische Entwicklung, Biosphäre und Umwelt, freie Meinungsäusserung, Beschäftigung und soziale Eingliederung.

Daher verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Resolution über die "Rechte indigener Völker", wobei das Jahr 2019 zum internationalen Jahr der indigenen Sprachen erklärt wurde.

Video

Sprachen sterben: Was geht verloren?

SRF Kultur

Webseiten zu Indigenen Völkern

Eine Definition der Indigenen Völker von Humanrights.

Blickpunkt Lateinamerika liefert über die Volltextsuche Aktuelles und News zur Indigenen Bevölkerung Lateinamerikas. Oder auch Hintergrundinformationen, wie beispielsweise das Dossier zu den Mapuche.

Multiwatch sammelt News zu den globalen und multinationalen Konzernen, die die Rechte und Lebensräume der Indigenen Bevölkerung bedrohen.

Survival International, die globale Bewegung für die Rechte Indigener Völker.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker ist eine unabhängige Stimme für Minderheiten und Indigene Völker.

Die Schweizer NGO Incomindios setzt sich ein für die Anliegen Indigener Völker weltweit, wobei sich ihre Arbeit auf die Indigenen Völker in Nord-, Mittel- und Südamerika fokussiert.

Webseiten zu Indigenen Sprachen

UNESCO, 2019: International Year of Indigenous Languages.

Cultural Survival unterhält verschiedene Medienprojekte wie Radiosendungen oder Podcasts, um unter anderem Indigene Sprachen zu fördern.

Ein Hintergrundartikel von Survival International zu bedrohten Indigenen Sprachen.

Indigene Sprachen = Vom Aussterben bedrohte Sprachen?

Heute werden weltweit noch knapp 7.000 Sprachen gesprochen. Gemäss Erwartungen der UNESCO wird bis Ende des 21. Jahrhunderts nur noch die Hälfte davon existieren. Damit geht auch sehr viel Wissen verloren - und sehr viele Möglichkeiten.

Der «UNESCO Atlas of the World's Languages in Danger» liefert einen Überblick zu den weltweit vom Aussterben bedrohte Sprachen (auf englisch).

In dieser interaktiven Geokarte wird sichtbar, welche Sprachen in Europa vom Aussterben bedroht sind.

Die «Schweizerische Gesellschaft für bedrohte Sprachen» unterstützt Forschungsaufräge zum Thema. Ebenso die «Deutsche Gesellschaft für bedrohte Sprachen». Diese liefert ausserdem Hintergrundinfomationen zu den mitfinanzierten Wiederbelebungsprojekten.

Jahresprogramm

Jahresprogramm Alliance Sud InfoDoc 2019 zur Indigenen Völkern und Sprache.