Weltbevölkerung nach der Kairo-Konferenz

E-Dossier
Das Bevölkerungswachstum ist ein Dauerbrenner, der nichts an Aktualität eingebüsst hat. Ein Dossier rund um Fragen von Bevölkerung und Entwicklung.
Video

FWU - Weltbevölkerung - Verteilung und Wachstum - Trailer

FWU Das Medieninstitut der Länder

Begriffe

Sexuelle und reproduktive Gesundheit – Voraussetzung für die Entwicklung einer Gesellschaft, Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, DEZA

Bevölkerungsdynamik und Demografie – eine Begriffsbestimmung, (Deutsches) Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, BMZ.

Glossar: Begriffe von «Abhängigkeitsquotient» bis «Zuwanderung» erläutert das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung in ihrem Online-Handbuch Demografie, Januar 2012.

Glossar zur Bevölkerungspolitik: in einem Schwerpunkt zum Thema im Nachgang zur UNO-Umweltkonferenz (Rio-Konferenz 1992) in: Lateinamerika Nachrichten, September/Oktober 1993.

UN Weltbevölkerungskonferenz in Kairo, 1994: Eintrag im «Lexikon der Nachhaltigkeit» (Aachener Stiftung Kathy Beys).

 

Datenmaterial

Bundesamt für Statistik: alle Daten über die Bevölkerungsentwicklung in der Schweiz.

Bevölkerung: entsprechende Daten für die Länder der EU liefert Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union.

World Population Prospects: Die UNO-Bevölkerungsabteilung erstellt alle zwei Jahre Hochrechnungen der Bevölkerungsentwicklung.

Population: Zugriff auf die Daten der Weltbank mit diversen Subkategorien wie Geburtsrate, Altersstruktur, Jugendschwangerschaft.

Population Reference Bureau: stellt Bevölkerungsdaten im Kontext von Gesundheit und Umwelt zur Verfügung; bekannt sind etwa die «World Population Data Sheet».

Galerie : Bevölkerung : Zahlen und Fakten 3D: von der Bundeszentrale für politische Bildung interaktiv aufbereitete Zahlen.

 

Webseiten

United Nations Population Division: die Bevölkerungsabteilung der Vereinten Nationen in der Hauptabteilung für ökonomische und soziale Angelegenheiten (DESA) stellt eine Fülle von Daten zu Bevölkerung weitweit zur Verfügung.

Der United Nations Population Funds (UNPFA) ist die Agentur für reproduktive Gesundheit und Rechte der Vereinten Nationen und ist für alle bevölkerungspolitischen Belange der UNO zuständig. Auf der Webseite sind Hintergrundinformationen, Publikationen, Daten und News zum Thema zu finden.

Die Website der Sondersitzung der UNO-Generalversammlung vom 22.9.2014: Special Session of the General Assembly on the follow-up to the Programme of Action of the International Conference on Population and Development beyond 2014.

NGOs beyond 2014, die unabhängige Informationsressource von und für zivilgesellschaftliche Organisationen, die an sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechen interessiert sind.

Die Schweiz und der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA), Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, DEZA.

Bevölkerungsentwicklung, Themenseite der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, DGVN.

Auf der Webseite der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung finden sich unter Service Infografiken, eine Länderdatenbank, wichtige Publikationen zum Bevölkerungswachstum sowie Filme. Neben einem Blog und aktuellen Berichten ist auch Hintergrundinformation zu Themen des Bevölkerungswachstums zu finden.

Die Stiftung Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung ist nach eigenem Bekunden ein unabhängiges wissenschaftliches Forschungsinstitut einer breiteren Öffentlichkeit und als Herausgeberin des Online-Handbuchs Demografie bekannt.

Das Netzwerk EuroNGOs vereint seit 1996 europäische NGOs, die zu sexueller und reproduktiver Gesundheit, Bevölkerung und Entwicklung arbeiten.

Family Planning 2020 FP2020: Die aus dem Familienplanungsgipfel in London 2012 hervorgegangene Plattform hat zum Ziel, bis 2020 zusätzlichen 120 Millionen Frauen in den ärmsten Ländern Zugang zu selbstbestimmter Familienplanung zu ermöglichen.

International Planned Parenthood Federation, IPPF wurde 1952 gegründet und ist in über 170 Ländern aktiv. Die IPPF setzt sich im Bereich sexuelle und reproduktive Rechte ein.

Sexuelle Gesundheit Schweiz: IPFF-Mitglied für die Schweiz (früher: PLANeS).

International Women's Health Coalition, IWHC versteht sich als unabhängige Stimme, die sich seit 1984 auf internationaler und UNO-Ebene für Frauenrechte und Gesundheit stark macht.

Population Action International, PAI ist eine seit 1995 weltweit tätige Nonprofit-Organisation aus den USA im Bereich Familienplanung, Bevölkerungspolitik und -forschung.

Population Matters ist eine seit 1991 bestehende Organisation mit Sitz in Grossbritannien, die sich auf eine rechtebasierte Familienplanung beruft; sie propagiert kleinere Familien und einen massvollen Ressourcenverbrauch.

Women Deliver will die Gesundheit und das Wohlbefinden von  Frauen und Mädchen weltweit im Sinne der UNO-Millenniumsziele verbessern und richtet alle drei Jahre eine grosse internationale Konferenz aus.

Women's Global Network for Reproductive Rights, WGNRR ist das feministische Netzwerk mit Sitz in den Philippinen und setzt sich seit 1984 gegen Bevölkerungskontrolle und für die reproduktiven Rechte der Frauen weltweit ein.

Multimedia

3