Beispielrecherche Kinderarmut in Afrika

Allgemeine Seite
Für eine Maturarbeit werden Informationen, Literatur und Webseiten gesucht zum Thema Kinderarmut in Afrika. Die Verfasserin wird zudem ein Projekt vor Ort besuchen und möchte wissen, welche Organisationen in Afrika zum Thema aktiv sind.

Fragestellung

Für die Maturaarbeit über Kinderarmut in Afrika wird Literatur, seien es Webseiten, Bücher oder Artikel möglichst aktuell (letzten 5 Jahre) gesucht. Die Leitfragen der Arbeit lauten:

  • Was kann ich als Einzelperson zur Bekämpfung der Kinderarmut unternehmen?
  • Was gibt es für heute in Südafrika aktive Hilfsorganisationen?
  • Probleme bei Spende Organisationen
  • Spenden und ihre Nachhaltigkeit

Resultate

Auf unserer Webseite kannst du mit Hilfe von Schlagwörtern gezielt nach deinen Themen suchen So findest du zum Beispiel Material zum Themenbereich Spende oder zu Südafrika.

Eine hilfreiche Seite mit weiteren Unterlagen ist die von ZEWO (die Schweizerische Zertifizierungsstelle für gemeinnützige Spenden sammelnde Organisationen).

Bücher und Zeitschriftenartikel findest du ebenfalls in unserem Bibliothekskatalog. Zum Problem der «Spendenorganisation und Spendennachhaltigkeit» kannst du bei uns beispielsweise folgende Literatur ausleihen (Inhaltsangabe über den Link verfügbar):

  • Effektiver Altruismus : eine Anleitung zum ethischen Leben / Peter Singer ; aus dem Englischen von Jan-Erik Strasser. Berlin : Suhrkamp, 2016
    Signatur: Gk/25
  • Humanitäre Hilfe Schweiz : eine Zwischenbilanz / Walter Rüegg, Christoph Wehrli (Hrsg.). Zürich : Neue Zürcher Zeitung, 2016
    Signatur: EU/ch/367
  • Entwicklungszusammenarbeit im Umbruch : Bilanz - Kritik - Perspektiven : eine Einführung / Friedbert Ottacher, Thomas Vogel. Frankfurt a. M. : Brandes & Apsel, 2016
    Signatur: Cb/230
  • NGOs : warum sie nicht immer die Guten sind / [Red.] : Nora Holzmann. IN: Südwind ; Nr. 4 (Apr. 2015), S. 27-36. Wien : Südwind-Entwicklungspolitik, 2015
    Signatur: Z/Südwind
  • Humanitäre Hilfe : im Spannungsfeld von traditionellen und neuen Akteuren / Ruth Daellenbach . Zürich : Glückskette, 2013
    Signatur: E-Dok/190

Wir empfehlen dir aber sehr, auch auf unserer Webseite nachzuschauen. Denn einige Dokumente sind auf unserer Webseite direkt abrufbar. Bücher und Zeitschriften kannst du bei uns kostenlos ausleihen. Wir schicken dir deine Auswahl gerne per Post zu. Oder du kommst einmal bei uns vorbei. Wir unterstützen dich bei deiner Recherche vor Ort. Die Öffnungszeiten sind von 13.30-17.30h oder nach telefonischer Vereinbarung.

Zu deiner Hauptfrage, was du als Einzelperson zur Bekämpfung der Kinderarmut unternehmen kannst, empfehlen wir dir, deine Fragestellung etwas stärker einzugrenzen. Möchtest du dich beispielsweise über die personelle Entwicklungszusammenarbeit informieren? Die «Personelle Entwicklungszusammenarbeit (PEZA) ist eine spezifische Form von Entwicklungszusammenarbeit und umfasst freiwillige Einsätze von qualifizierten Fachpersonen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Sie fördert den persönlichen und fachlichen Austausch zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen und bezweckt eine wirksame und nachhaltige Entwicklung, welche den Partnern langfristig Selbstständigkeit ermöglicht.» (Quelle: Unité, Schweizer Verband für Personelle Entwicklungszusammenarbeit).

Nebst der PEZA kannst du dich als Einzelperson über Spenden einer Hilfsorganisation anschliessen oder dich mit einer Hilfsorganisation aktiv an Projekten beteiligen. Wie das geht findest du bei den jeweiligen Organisationen beschrieben. Zur Bekämpfung der Kinderarmut in der Schweiz sind humanrights.ch und Caritas sehr aktiv. Zur Kinderarmut weltweit ist UNICEF der richtige Ansprechpartner.

Zu deiner Frage, wer in Südafrika alles aktiv ist, möchte ich mich auf die Schweizer Hilfswerke beschränken. Folgende unserer Partner sind im Augenblick mit Projekten in Südafrika beschäftigt:

Die aktuellen Projekte der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA in Südafrika findest du in ihrer Projektdatenbank.

Themen
Länder