Ghana im Goldrausch: Iduapriem

Video

Die Iduapriem Goldmine wird aktuell von AngloGold Ashanti betrieben. Kleinbauernfamilien, die auf der Konzession der Goldmine leben, leiden zunehmend an Hunger, da ihr Land von der Mine übernommen wurde. Hinzu kommt, dass Wasserquellen versiegt oder verschmutzt sind. Seit 2003 gibt es zwei unter Beteiligung der Weltbank ausgearbeitete Aktionspläne, aber das Unternehmen hat wiederholt seine Versprechen gebrochen und andere Akteure – wie die Umweltbehörde und die Weltbank – haben es versäumt, das Recht auf Nahrung und Wasser der Gemeinden zu schützen. Besonders betroffen ist das Dorf Teberebie mit 700 Einwohnern.