Juliane Kabus – Straflosigkeit am Beispiel Syrien

Audio

Institutionen wie der UN-Sicherheitsrat und der Internationale Strafgerichtshof sollen Verstöße gegen das Völkerrecht ahnden. Wegen politischer Blockaden können sie ihren Aufgabe aber nicht mehr ausreichend nachkommen. Der Konflikt in Syrien ist dafür exemplarisch: obwohl dort seit mehr als neun Jahren täglich internationales Recht gebrochen wird, konnten bisher keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Dieser Rückkehr der Straflosigkeit ist aber keine Sackgasse. Ihr kann auf regionaler und nationaler Ebene entgegengewirkt werden. Unser heutiger Gast Juliane Kabus plädiert darum für die konsequente Ausübung des Weltrechtsprinzips, wie es zuletzt am Oberlandesgericht Koblenz angewandt wurde.