Neue Wege für den Tourismus

Video

Der Weltorganisation für Tourismus zufolge gab es 1950 25 Millionen Touristen, genauer gesagt, „grenzüberschreitende Reiseankünfte“. Diese starke Zunahme beruht auf dem Fortschritt im Flugverkehr, durch den sich die Reisezeiten verkürzt haben, der Deregulierung im Transportwesen, die zu Preissenkungen und zur Entstehung von Billigfluglinien geführt hat, und dem Aufschwung in bevölkerungsreichen Länder wie China, Indien und Brasilien sowie dem Wachstum der dortigen Mittelschicht.

Themen