Neue Mitglieder verstärken Alliance Sud

24.1.2022
Medienmitteilung
Mit neuen Mitgliedern, einem neuen Geschäftsleiter und einem neuen Präsidium bricht in der 50-jährigen Geschichte von Alliance Sud eine neue Ära an.

Medienmitteilung von Alliance Sud vom 24. Januar 2022

Neue Mitglieder verstärken Alliance Sud

Mit neuen Mitgliedern, einem neuen Geschäftsleiter und einem neuen Präsidium bricht in der 50-jährigen Geschichte von Alliance Sud eine neue Ära an. Angesichts wachsender Ungleichheit und einer Zivilgesellschaft, die weltweit immer mehr unter Druck kommt, ist eine starke entwicklungspolitische Stimme in der Schweiz wichtiger denn je.

«Es freut uns sehr, dass mit Solidar Suisse und Terre des hommes zwei neue Mitglieder unsere gemeinsame entwicklungspolitische Arbeit mit voller Kraft mittragen werden», sagt Markus Allemann, Präsident von Alliance Sud und Geschäftsleiter von Swissaid. «Damit intensivieren wir die Koordination zwischen den wichtigsten entwicklungspolitischen Organisationen und verstärken die Stimme des globalen Südens in der Schweizer Politik».

Mit der anfangs Jahr vollzogenen Fusion von Heks und Brot für alle sind nun Swissaid, Fastenaktion, Helvetas, Caritas, Heks, Solidar Suisse und Terre des hommes die Mitgliedsorganisationen von Alliance Sud. Das Schweizerische Rote Kreuz ist zudem ein assoziiertes Mitglied des Vereins mit Sitz in Bern.

Auch der neue Geschäftsleiter, Andreas Missbach, wird neue Akzente setzen und mit seiner langjährigen Erfahrung die Entwicklung der Organisation vorantreiben: «Alliance Sud ist viel mehr als eine Lobby-Organisation oder eine Interessengruppe: Wir sind ein Kompetenzzentrum für Fragen der internationalen Zusammenarbeit und setzen uns dafür ein, dass die Schweiz weltverträglich wird. Ohne eine Wirtschaft, die die Ökosysteme respektiert und das Klimasystem schont, gibt es keine Welt, in der wir leben können; ohne globale Gerechtigkeit gibt es keine Welt, in der wir leben wollen».

Alliance Sud vertritt ihre Mitgliedsorganisationen im Parlament und gegenüber der Bundesverwaltung. MedienvertreterInnen finden bei Alliance Sud kompetente Fachleute, die fundiert und differenziert über Themen wie nachhaltige Entwicklung, internationale Steuer- und Finanzpolitik, Handels- und Klimapolitik sowie Unternehmensverantwortung Auskunft geben können. Mit dem Magazin «global» liefert Alliance Sud Hintergrundinformationen und Analysen über die schweizerische Aussen- und Entwicklungspolitik.


Für weitere Informationen:
Markus Allemann, Präsident Alliance Sud und Geschäftsleiter Swissaid,
Tel. +41 79 833 15 69
Andreas Missbach, Geschäftsleiter Alliance Sud, Tel. +41 31 390 93 30