Gute Bildung - schlechte Bildung / Cora Luisa Lorbeer... [et al.]

Article
Bildung ist ein Menschenrecht. Doch längst nicht jeder Mensch lernt lesen, schreiben und rechnen – geschweige denn die Grundlagen seiner eigenen Muttersprache. Gerade die Sprachen von Minderheiten, unterdrückten Nationalitäten oder indigenen Völkern sind an Schulen kaum oder gar nicht repräsentiert. Doch mit dem Verlust der eigenen Sprache droht der Verlust des Wissens um die eigene Kultur und schließlich der Verlust der kulturellen Identität. Deswegen ist es wichtig, dass (Minderheiten-)sprachunterricht Teil des Lehrplans ist. Gleichzeitig muss die Schule Kindern aber auch die Fähigkeiten an die Hand geben, in der Umgebung der Mehrheitsgesellschaft zu bestehen. Es ist ein Balanceakt. Bei dem Streben um diese Balance wollen wir Minderheiten, unterdrückte Nationalitäten und indigene Völker unterstützen – auch mit dieser Ausgabe. [Ediorial]