Wasser : umkämpft, ungleich verteilt und übernutzt / Jane-Lise Schneeberger

Article
Über 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. 3,5 Prozent davon sind Süsswasser, und davon wiederum kann nur ein kleiner Teil als Trinkwasser genutzt werden. Die Wissenschaftler sind sich darin einig, dass dieses Wasser für alle Menschen dieser Welt reicht – wenn wir sorgfältig damit umgehen.
Tatsache ist jedoch, dass diese lebenswichtige Ressource in vielen Weltgegenden übernutzt wird und andere Regionen deshalb zu wenig davon haben. Bereits leiden 43 Länder unter «Wasserstress», das heisst, die Nachfrage nach Wasser ist grösser als das vorhandene Angebot.
Die Weltgemeinschaft hat die Bedeutung des «Blauen Goldes» für die Menschheit längst erkannt. Doch obschon sich alle darin einig sind, dass die Welt auf eine Wasserkrise zugeht, stellt Raymond Jost, Generalsekretär des Internationalen Wassersekretariats fest, dass es oft am politischen Willen fehlt, dieser Problematik die notwendige Priorität einzuräumen.