Wer kümmert sich? Care-Arbeit / Diana Lilia Trevilla Espinal ... [et al.]

Article
Care ist ein Thema, anhand dessen die globale feministische und antikapitalistische Revolution am konsequentesten durchdacht werden kann, die sich bereits heute in Tausenden Alltagspraktiken und Organisierungsprozessen widerspiegelt. Programmatisch nennt sich eine deutsche Initiative Netzwerk Care Revolution. Care, im Spanischen oft als cuidado, cuidados oder trabajo de cuidados bezeichnet, ist nicht leicht ins Deutsche zu übersetzen. Es geht um mehr als Hausarbeit. Care ist nicht gleichzusetzen mit Sorge und geht über die Debatte um Reproduktionsarbeit hinaus. Am ehesten trifft es vielleicht der Begriff der Fürsorge, obwohl da auch eine Konnotation des stellvertretenden Handelns, der Übergriffigkeit mitschwingt. Deshalb setzt sich mittlerweile der englischsprachige Begriff zunehmend durch. Dass Care so ein allumfassender Begriff ist, mag die Debatte verkomplizieren und stellenweise unscharf machen. Da wird zum Beispiel diskutiert, ob Liebe eigentlich ein Teil von Care-Arbeit ist. Aber in dieser Breite steckt auch ein riesiges Potenzial, denn es geht um nicht mehr und nicht weniger als darum, alles zu verändern. [Auszug Editorial]