Lateinamerikanische Kräfteverhältnisse im Wandel / Stefan Pimmer ... [et al.]

Articoli
Seit der Jahrhundertwende hat sich die politische Landkarte Lateinamerikas entscheidend verändert. Unterschiedlichste soziale Bewegungen, aber auch eine Reihe von progressiven Regierungen stellen das neoliberale Herrschaftsprojekt offen in Frage und suchen gleichzeitig nach gesellschaftlichen Alternativen. Diese Transformationsprozesse werden anhand aus-gewählter Länderbeispiele (Mexiko, Brasilien, Bolivien, Ekuador, El Salvador) dargestellt. Die Analysen zeigen nicht nur die Verschleißerscheinungen neoliberaler Hegemonie, sondern auch die Komplexität und Heterogenität der gegenwärtigen Umbrüche. Zwar hat insgesamt eine spürbare Veränderung der lateinamerikanischen Kräfteverhältnisse zugunsten der subalternen Kräfte stattgefunden. Die zukünftige Entwicklung der Region ist damit jedoch noch längst nicht entschieden. [Einleitung]